Präsident

Prof. Dr. Reiner Finkeldey
Prof. Dr. Reiner Finkeldey

Universitätspräsident Prof. Dr. Reiner Finkeldey leitet das Präsidium und vertritt die Universität nach außen. Er verfügt über die Richtlinienkompetenz. Der Präsident ist außerdem zuständig für die Bereiche:

  • Unterstützung der strategischen Entwicklung der Kunsthochschule
  • Profilbildung des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften
  • Profilbildung der Hochschule in Bezug auf die Umweltwissenschaften und das Thema ökologische Nachhaltigkeit 
  • Frauenförderung, Gleichstellung und Diversity
  • Internationalisierung
  • Begleitung des Wissenschaftlichen Zentrums Center for Enviromental Systems Research (CESR)

Curriculum Vitae

Reiner Finkeldey (Jahrgang 1962) studierte Forstwissenschaften in Göttingen und schloss sein Studium mit Diplomprüfungen in Forstwissenschaft der gemäßigten Breiten und tropischer/subtropischer Forstwissenschaft ab. Für seine Dissertation zur Erhaltung forstgenetischer Ressourcen untersuchte er genetische Variationsmuster bei Baumarten auf Taiwan und in Deutschland. Nach Abschluss der Promotion arbeitete Reiner Finkeldey für zwei Jahre in einem Projekt der FAO mit Sitz in Los Baños, Philippinen, über die Züchtung von Bäumen in Asien. Als Habilitationsstipendiat der DFG untersuchte er anschließend das Paarungssystem von Teak in Thailand mit Forschungsaufenthalten in Bangkok, Umeå, Schweden, und Göttingen. Von 1997 bis 2001 war Reiner Finkeldey als Populationsgenetiker an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Birmensdorf, Schweiz tätig, bevor er einen Ruf an die Universität Göttingen auf die Professur (C4; jetzt W3) für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung annahm. Einen Ruf auf einen Lehrstuhl (Chair) für Plant Biology an das University College Cork, Irland, lehnte Reiner Finkeldey im Jahr 2011 ab.

Die wichtigsten Forschungsgebiete von Reiner Finkeldey beziehen sich auf anpassungsrelevante genetische Variation bei Waldbäumen an Umweltveränderungen (global change), Zusammenhänge von genetischer Variation mit Artendiversität und Ökosystemmanagement sowie genetische Variation bei Pflanzen der Tropen. Seit 2005 haben über 20 Doktorandinnen und Doktoranden unter der direkten Anleitung von Reiner Finkeldey promoviert. Die enge Verbindung von Forschung und Lehre in Fach Forstgenetik ist ihm ein besonderes Anliegen.

Von April 2013 bis September 2015 war Reiner Finkeldey Vizepräsident der Universität Göttingen mit dem Ressort Forschung. Zuvor war er Dekan der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie sowie Mitglied des Senats.

Kontakt

Präsident der Universität Kassel
+49 561 804-2233
+49 561 804-7233
praesident@uni-kassel.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter