Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten

Uni Kassel feierte 40. Geburtstag mit Mitarbeiterempfang, Konzert und Festveranstaltung

Mit zwei Veranstaltungen für die Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und ehemalige Angehörige der Universität Kassel am 25. Oktober sowie einer Festveranstaltung am 26. Oktober feierte die Universität Kassel ihr 40–jähriges Bestehen.

Und das am historischen Ort – dem AVZ in Oberzwehren und sowie mit einem internationalen Chorkonzert in der Adventskirche. Es war ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsjahrs, nachdem am 26. Mai bereits ein großes Campusfest mit rund 15.000 Besucherinnen und Besuchern aus Stadt und Region sowie von Universitätsangehörigen und deren Familien stattfand. 

Die Veranstaltungen im Oktober 2011 nahmen die Eröffnung der Gesamthochschule Kassel (GhK) vor 40 Jahren auf: Am 25. Oktober 1971 wurde diese offiziell im so genannten Aufbau- und Verfügungszentrum (AVZ) eröffnet, am 26. Oktober 1971 begann der Lehrbetrieb der Gesamthochschule Kassel für 2913 Studierende.

Mitarbeiterempfang: Ein fröhliches Wiedersehen und Dankeschön

Der Einladung des Präsidiums zu einem Empfang waren rund 800 Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Ehemalige gefolgt. Sie nutzten bei einem Frühstücks­buffet in der Mensa des AVZ die Gelegenheit zu Gesprächen und zum gemeinsames Austausch. Universitätspräsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep dankte für die Aufbauarbeit und die Mitarbeit an der rasanten Universitätsentwicklung: “Ohne Sie Alle wäre das nicht gelungen!“

Auch die Vorsitzende des Personalrats der Uni Kassel, Elisabeth Beltz, verwies auf das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und betonte, dass ein gutes Miteinander trotz zunehmender Arbeitsbelastung ganz wesentlich sei. Manch freudiges Wiedersehen mit frühren Kolleginnen und Kollegen und viel Spaß beim Fotografieren mit Aktionsfotograf Ryszard Majewski standen auf dem Programm.

Chilenisch-deutsch-französisches Konzert

Einen außergewöhnlichen Kunstgenuss erlebten rund 220 Besucherinnen und Besucher des großen internationalen Chorkonzerts am Abend des 25. Oktobers in der Kasseler Adventskirche: Eintauchen in Musik aus Südamerika, Deutschland und Frankreich, beeindruckend inszeniert durch die Universitäts-Chöre der Universidad Metropolitana de Ciencias de la Education - UMCE aus Santiago de Chile, Cantiamo Piccolo, dem Kammerchor der Universität Kassel sowie das Andenmusikensemble Taki-Kuska aus Bordeaux mit Schönem und Vergnüglichem für Auge und Ohr. Auf Einladung der Universität Kassel hatten die Chöre und die Musikgruppe unter Leitung von Andreas Cessak (Cantiamo Piccolo), Prof. Guillermo Vergara (UMCE) und Louis Marcel Cassorla, (Taki-Kuska) bereits am Vortag in einem Workshop zusammen gearbeitet und gemeinsame Lieder für das Konzertprogramm einstudiert.

40-Jahr-Feier mit Buchvorstellung und Online-Präsentation „Uni Kassel 40ff.“

Am 26. Oktober - dem historischen Tag des Studienbeginns - waren Wegbegleiter, Absolventinnen und Absolventen, Freundinnen und Freunde, Interessenten aus Stadt und Region sowie alle Universitätsangehörigen zu einer Festveranstaltung im AVZ eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Universitätspräsidenten überbrachte Stadträtin Esther Haß in Vertretung des Oberbürgermeisters der Stadt Kassel die Glückwünsche der Stadt und verwies auf die immense Bedeutung, die die Universität in der Entwicklung der Stadt habe. Die Festansprache von Uni-Präsident Prof. Postlep arbeitete Linien heraus, die seit der Gründung bis heute in unterschiedlicher Form in der Universität lebendig sind. „Reform als Prozess“ sei für die Universität Kassel bis heute Profil bildend in Studium, Lehre und Forschung.

Universitätsvizepräsidentin Prof. Dr. Claudia Brinker-von der Heyde stellte in unterhaltsamer Weise die Festschrift zum 40-jährigen Bestehen der Universität und die Online-Präsentation zur Hochschulgeschichte „Uni Kassel 40ff.“ vor. Beim anschließenden Imbiss wurde manche Erinnerung aus der Gründungszeit wach.