Verbleibstudie der Altvilligsterinnen und Altvilligster (abgeschlossen)

Projektbeteiligte

  • Albrecht Blümel (Projektleitung)
  • Dr. Choni Flöther (Projektleitung)
  • Lars Müller

Laufzeit

  • September 2013 - April 2014

gefördert vom Evangelische Studienwerk Villigst

Die Begabtenförderungswerke haben die Aufgabe besonders begabte und zudem gesellschaftlich engagierte Studierende mit Hilfe von staatlich finanzierten Stipendien zu fördern.  Bisher haben jedoch nur wenige Förderwerke die Wirkung der Förderung auf die Berufsbiographie ihrer ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten untersucht.

Im Auftrag  des Evangelischen Studienwerks führte INCHER-Kassel im Winter 2013/14 eine Befragung aller ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten durch.

Die Verbleibstudie untersuchte die Lebenswege der ehemals vom Studienwerk geförderten Stipendiatinnen und Stipendiaten („Altvilligsterinnen und Altvilligster“). Hierbei wurden sämtliche Altvilligsterinnen und Altvilligster befragt. In der Studie wurden die wichtigsten Lebensabschnitte der Geförderten untersucht, vom Weg nach Villigst, über den Einfluss der Förderung auf die persönliche Studiengestaltung hin zur beruflichen Karriere.