Promotion

Informationen zur Promotion am Fachgebiet

Promotionsinteressenten mit einem Master- oder einem vergleichbaren Abschluss in Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache können direkt zum Promotionsstudium zugelassen werden, Bewerber/innen mit Hochschulabschlüssen in fachlich verwandten Fächern können gegebenenfalls eine Zulassung mit Auflagen erhalten. Zwar können auch sie nach eingehender Prüfung ihrer Qualifikationen unmittelbar zum Promotionsstudium zugelassen werden, müssen jedoch die ihnen gemachten Auflagen, z.B. Teilnahme an DaFZ-relevanten Lehrveranstaltungen mit oder ohne Leistungsnachweis, vor Einreichung ihrer Dissertation erfüllen.

Ein Promotionsstudium sieht keine verpflichtende Teilnahme an Lehrveranstaltungen vor, weshalb eine durchgängige Anwesenheit in Kassel nicht erforderlich ist. Die aktive Teilnahme am Doktorandenkolloquium des Fachgebiets wird erwartet, die Mitwirkung am Promotionskolleg des Fachbereichs 02 GeKKo (http://www.uni-kassel.de/fb02/forschung-promotion/promotion-gekko.html) wird empfohlen. Unverzichtbar ist dagegen ein regelmäßiger Kontakt zur Betreuerin der Doktorarbeit. Am Fachgebiet DaFZ stehen dafür zurzeit zur Verfügung:

Prof. Dr. Karin Aguado Padilla

Fachgebietsleitung
Anschrift Kurt-Wolters-Str. 5
D-34125 Kassel
Gebäude: Kurt-Wolters-Str. 5
Raum Raum 2002
Telefon +49-561-804-3309
Telefax +49-561-804-2772
Sprechstunde:

WiSe 2017/2018: nach Vereinbarung.

Bild von Prof. Dr. Karin  Aguado Padilla

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Vst.-Nr.VeranstaltungSWS
DaFZ 01Tagung Phonetik
Event, Max. 200 Teilnehmer
-
DaFZ 02aTagung Phonetik
Event, Max. 40 Teilnehmer
-
DaFZ 02bTagung Phonetik
Event, Max. 40 Teilnehmer
-
DaFZ 03aTagung Phonetik
Event, Max. 30 Teilnehmer
-
DaFZ 03bTagung Phonetik
Event, Max. 30 Teilnehmer
-
DaFZ 04aTagung Phonetik
Event, Max. 30 Teilnehmer
-
DaFZ 04bTagung Phonetik
Event, Max. 30 Teilnehmer
-
DaFZ 05aTagung Phonetik
Event, Max. 60 Teilnehmer
-
DaFZ 05bTagung Phonetik
Event, Max. 60 Teilnehmer
-

Zu Beginn eines Promotionsvorhabens steht die Entwicklung einer Promotionsidee und die Kontaktaufnahme zu einer Betreuerin, mit der zusammen diese Idee weiterentwickelt und präzisiert wird, bis ein Promotionsthema gefunden ist (vgl. unten „Am Fachgebiet abgeschlossene Promotionen“). Die genaue Formulierung dieses Arbeitsthemas kann sich im Laufe des Promotionsverfahrens verändern, der Kern des Themas, für das die Zulassung erfolgt ist, muss dagegen erhalten bleiben. Zur Anmeldung werden die erforderlichen Unterlagen (s. „Ich will promovieren. Anregungen“, S. 9) sowie ein erstes Exposé an die Betreuer/in gesandt, die ihre Betreuungszusage beisteuert und den Antrag an die Promotionsgeschäftsstelle der Universität Kassel weiterleitet. Die Bearbeitung des Antrags kann einige Monate in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Webseite der Promotionsgeschäftsstelle

Aktuelle & abgeschlossene Promotionen