Märchen, Mythen und Moderne

 

200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder  Grimm
Internationaler Kongress vom 17.-20.12.2012 an der Universität Kassel

Am 20. Dezember 2012 jährt sich zum zweihundertsten Mal das Erscheinen des ersten Bandes der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm. Aus diesem Anlass veranstaltet die Universität Kassel vom 17. bis zum 20. Dezember 2012 einen internationalen Kongress mit dem Titel „Märchen, Mythen und Moderne: 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“. Die Organisatoren des Kongresses möchten Wissenschaftler/innen, Übersetzer/innen und Kulturvermittler/innen aus aller Welt an den Ort einladen, an dem die Brüder Grimm mehr als 30 Jahre ihres Lebens verbracht Märchen und Sagen gesammelt, mittelalterliche Handschriften entdeckt und ediert, wie auch die Arbeit am Wörterbuch begonnen haben. Kassel ist damit - neben Steinau und Hanau - die sicherlich bedeutendste Grimmstätte in Hessen. Der Universität Kassel ist es deshalb ein Anliegen, auch  die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Brüdern Grimm und ihren Arbeitsfeldern als universitären Forschungsschwerpunkt in Kassel zu etablieren. Dank vieler Kasseler Bürger ist es möglich geworden, eine Stiftungsprofessur ‚Brüder Grimm’ einzurichten.

In Kooperation mit der Stadt Kassel werden  darüber hinaus die bisher nur schwer zugänglichen Buchbestände des Grimm-Museums in den Katalog der Universitätsbibliothek aufgenommen, um einen dauerhaften Zugriff durch Studierende und Forscher zu gewährleisten.Der Kongress soll  nun zusätzlich neue Impulse geben. Wir erwarten uns innovative Forschungsansätze in den verschiedenen kulturwissenschaftlich orientierten Disziplinen, in denen die Brüder Grimm prägend gewirkt haben, erhoffen uns eine rege internationale Beteiligung und freuen uns auf spannende Vorträge und anregende Diskussionen.Zugleich wird der Kongress die Auftaktveranstaltung zum Grimm-Jubiläumsjahr sein, das vom Land Hessen in enger Kooperation mit der Stadt Kassel gefördert wird. 

Die Organisation der Tagung ist im Institut für Germanistik verankert und liegt in den Händen von Prof. Claudia Brinker-von der Heyde, dem –ab WS 2011/12 tätigen – Grimm Stiftungsjuniorprofessor, Dr. Holger Ehrhardt, sowie Prof. Hans-Heino Ewers von der Universität Frankfurt.

 

Alle aktuellen Informationen finden sich unter www.grimm2012.uni-kassel.de

Koordinatorin:

Katharina Becker

KW 5, 3.OG, R. 5003

Telefon: 0561 804 7209

Email: grimm2012@uni-kassel.de