Team

Dr. Bernhard Zwergel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Raum 1104
Telefon +49 561 804-7566
Telefax +49 561 804-2879
Sprechstunde:

nur nach Vereinbarung

Bild von Dr. Bernhard  Zwergel

Curriculum Vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit April 2013
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für BWL insbes. Unternehmensfinanzierung, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Universität Kassel

  • April 2006 - März 2013
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Statistik(Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Dr. h.c. Bamberg / Prof. Dr. Okhrin), Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Augsburg

  • August 2009
    Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der
    Universität Augsburg (Thema: On the Forecastability of Financial Markets, Doktorvater: Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Bamberg)
Ausbildung
  • Juli 2004 – März 2006
    Freiberufliche Tätigkeit im Bereich: Design von Handelssystemen für Aktien und Futures, Softwareengineering und –tests, sowie Derivate Trading

  • Oktober 1999 – Juni 2004
    Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg, mit den Schwerpunkten: Finanz- und Bankwirtschaft, Financial Engineering, Teamentwicklung  und Interaktionsmanagement


  • September 1997 – Juni 1999
    Ausbildung zum Bankkaufmann bei der BVB Volksbank eG, Bad Vilbel, Deutschland

Forschungsschwerpunkte

Veröffentlichungen

Projekte

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Determinants of successful online poker strategies, current project, (mit M. Hülsbeck)
  • Variations of the cost-average effect - when in troble double, current project, (mit G. Bamberg und J. Nebel).
  • Does the performance of SRI equity funds depend on their degree of sustainability?, current project
  • Ethical fund investors across countries and time - A survey based review, current project, (mit A. Wins)
  • Comparing those who do, might and will not invest in SRI funds - A survey among German retail fund investors, current project, (mit A. Wins)
  • What do "ethical" investors care about vs. what they are offered - Survey based evidence from German retail investors, current project, (mit A. Wins)