Meldung

23.01.2019 10:51

Großer Erfolg für ITeG-Forscher im aktuellen BWL-Ranking der Wirtschaftswoche

ITeG News

Prof. Dr. Jan Marco Leimeister

Prof. Dr. Matthias Söllner

Dr. Christoph Peters

Gleich drei aktuelle oder ehemalige Forscher aus dem Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel haben bei einem aktuellen, vielbeachteten Ranking der ETH Zürich und der Universität Düsseldorf ausgezeichnet abgeschnitten: Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Prof. Dr. Matthias Söllner und Dr. Christoph Peters finden sich allesamt in den vorderen Rängen aller 2.824 berücksichtigten BWL-Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Ranking ist in der neuesten Ausgabe der Wirtschaftswoche erschienen.

Im aktuellen Forschungsmonitoring der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der renommierten ETH Zürich in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sind insgesamt 2.824 Forschende im Bereich Betriebswirtschaftslehre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf ihre Publikationsleistungen in Fachjournalen hin bewertet worden. Dabei wurden drei Ranking-Kategorien gebildet: Ein Ranking auf Basis der Publikationsleistungen im Zeitraum 2014-2018, eines auf Basis aller bisher erfolgten Publikations-leistungen seit Beginn der Forschendenkarriere („Lebenswerk“) und eines speziell mit Fokus auf Forschende unter 40 Jahren. 

Folgende Platzierungen in diesen drei in der neuesten Ausgabe der Wirtschafts-woche (4/2019) veröffentlichten BWL-Ranking-Kategorien wurden von den Forschern, die am Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel tätig sind oder waren, erzielt: Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Leiter des Fachgebietes Wirtschaftsinformatik und Direktor am Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel, liegt auf Platz 4 von 2.824 Forschenden im deutschsprachigen Raum basierend auf der Publikationsleistung in Fachjournalen im Zeitraum 2014-2018. Leimeister, der auch Professor und Direktor am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) der Universität St.Gallen ist, kommt zudem im Bereich „Lebenswerk“ auf Platz 8. Prof. Dr. Matthias Söllner, Vertretungsprofessor am Fachgebiet Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung der Universität Kassel und Assistenzprofessor am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen, kommt im Ranking 2014-2018 auf Platz 68, im Bereich Lebenswerk auf Platz 237 aller 2.824 untersuchten Forschenden im Bereich BWL im deutschsprachigen Raum und im Bereich der Forscher unter 40 Jahren auf Platz 26. Dr. Christoph Peters, Forschungsgruppen- und Projektleiter am Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und Projektleiter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen, wird auf Platz 85 aller untersuchten Forscher unter 40 Jahren gerankt.