Prof. Dr. Jan Marco Leimeister

Prof. Dr. Jan Marco Leimeister

Anschrift Pfannkuchstraße 1
34121 Kassel
Raum Raum 1270, 1. Etage, ITeG
Telefon +49 561 804-6064
Telefax +49 561 804-6067
Sprechstunde:

Mi, 13:00-14:00 und nach Vereinbarung (nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat)

Bild von Prof. Dr. Jan Marco  Leimeister

Lebenslauf

Ausbildung

  • Habilitation an der Technischen Universität München, Thema "Hybride Wertschöpfung in der Gesundheitswirtschaft".
  • Promotion an der Universität Hohenheim, Thema "Pilotierung virtueller Communities im Gesundheitsbereich".
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften (insb. Wirtschaftsinformatik, Internationales Management und Marketing) an der Universität Hohenheim.

Fakten

Seit 8/2008 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Direktor am Forschungszentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) der Universität Kassel. Mitglied der Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften (FB 07) sowie Elektrotechnik und Informatik (FB16) der Universität Kassel, Tätigkeit seit Herbst 2012 in Teilzeit.

Zusätzlich seit Herbst 2012 Professor für Wirtschaftsinformatik in Teilzeit am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen.

Betreuung und Leitung diverser von EU, BMBF, BMWi, DFG, Land Hessen und Industrie finanzierter Vorhaben (siehe Projektübersicht).

Im aktuellen Handelsblatt-Betriebswirte-Ranking 2014 belegt Prof. Leimeister Platz 13 unter den 100 forschungsstärksten BWL Professoren auf Basis der Publikationsleistung der letzten 5 Jahre (von über 2.600 untersuchten Forschern aus D/A/CH). Das Handelsblatt-Ranking beinhaltet zudem die Rangordnung der 250 besten BWLer nach ihrem Lebenswerk – gemessen an ihrer Publikationsleistung seit ihrem Karrierebeginn. Hier belegt Prof. Leimeister Platz 43.

Publikationsübersichten (vermutlich unvollständig) sind zu finden bei DBLP, Google Scholar oder hier.

Zuvor

Von 9/2004 bis 7/2008  Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Informatik, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, TU München

Von 01/2001 bis 09/2004 Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Universität Hohenheim. Dort Akquise und Betreuung diverser aus Firmen-, Landes- und Bundesmitteln geförderte Forschungsprojekte. Zuvor Auslandspraktika (u.a. in Lateinamerika) und diverse Tätigkeiten für u.a. DaimlerChrysler, IBM, Siemens Business Services und Debis Systemhaus

Wissenschaftliche Tätigkeiten im Ausland

Frühjahr 2004 (Spring Term) Visiting Researcher am Information Systems Department, University of Maryland, Baltimore County.

Sommer & Herbst 2006 (Fall Term) Visiting Postdoctoral Research Fellow an der University of California, Berkeley, Forschungsschwerpunkte bei der School of Information und der Haas School of Business insbesondere im Rahmen des Forschungsprogramms Services Science, Management and Engineering.

Herbst & Winter 2007 (Winter Term) Visiting Postdoctoral Research Fellow an der Columbia University und der Rutgers University, Center for Advanced Information Processing, Tätigkeiten im Umfeld Human-Computer-Interaction, eHealth und Service Engineering.

Von 03/2012 bis 05/2012 Visiting Research Professor an der University of Queensland in Brisbane, Australien.

Sommer 2012 Visiting Research Professor an der Harvard University in Boston, Massachusetts (USA).


Forschungsinteressen

  • Service Engineering & Management (product service systems, service design, service innovation, etc.)
  • Collaboration Engineering (CSCW, Collaborative Requirements Engineering, Virtuelle Communities, Social Computing, etc.)
  • IT Innovationen & IT Innovation Management  (Open Innovation, IT-enabled Innovations, etc.)
  • Strategisches IT Management (Cloud Computing, IT bei M&A, Wertbeitrag von IT, etc.)
  • Ubiquitous Computing / Mobile Commerce


Projekte

Öffentlich finanzierte Projekte

  • Blended Continuing Education with New Technologies (BlendedContENT) in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche  
  • Community Online Services and Mobile Solutions (COSMOS)
  • Effizienzbewertung von Dienstleistungskonfigurationen in der Telemedizin (EDiMed)
  • Gemeinschaftsgestützte Innovationsentwicklung bei Softwareunternehmen (GENIE)
  • The Open Innovation Project (IOIT)
  • Optimierungspotentiale und Innovationsimpulse für Patientensicherheit in der Medizintechnik aus dem klinischen Versorgungsalltag generieren (KnowMore)
  • Mobile Automotive Cooperative Services (MACS)
  • Innovative IT-basierter Dienstleistungskonzepte für mobiles Leben und Aktivität mit 50+ (Mobil50+)
  • Einsatz mobiler Dienste bei der Integration hybrider personenbezogener Dienstleistungen in der Gesundheitswirtschaft im Home-Care-Bereich (Mobile HybriCare)
  • Projekt Mobiles Lernen (Mobiles Lernen)
  • Printed Smart Labels (PRISMA)
  • Produktivitätssteigerung in der Aus- und Weiterbildung durch Service Engineering (ProduSE)
  • Methoden, Modelle & Werkzeuge zur zyklenübergreifenden Kundenintegration (Projekt C1 im SFB 768)
  • Systematisches Design zur Integration von Produkt und Dienstleistung (SPRINT)
  • Analyse, Konzeption und Vorbereitung der Einführung eines Studierendenportals an der Universität Kassel (Studierendenportal)
  • Gestaltung technisch-sozialer Vernetzung in situativen ubiquitären Systemen (VENUS)

Gemischt- und Industriefinanzierte Projekte

  • Wirtschaftlichkeitsbewertung von IT in Konzernen (BEFAS)
  • CarveIT - Erfolgsfaktoren von IT Carve Outs
  • Communities for Innovation & Seamless Healthcare im Rahmen des CVLBA
  • Exploring the Potentials of Tracking & Tracing Technologies (EXPOTRAT)
  • Munich Competence Center eHealth (MCCeH)