Prof. Dr. Hans-Albert Lennartz

Curriculum Vitae

  • 2008 bis 2009 Rechtsanwalt in der Kanzlei Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (GGSC), Berlin.
  • 2003 bis 2008 Mitglied des Niedersächsischen Landtages.
  • 1995 bis 2003 Berater bei WIBERA und PricewaterhouseCoopers (PwC); zuletzt Senior-Manager.
  • seit 1994 Honorarprofessor für Öffentliches Recht an der Universität Kassel.
  • 1991 bis 1994 Regierungspräsident des Regierungsbezirks Hannover.
  • 1990 bis 1991 Stellvertreter des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten.
  • 1987 bis 1989 Hochschuldozent an der Universität Kassel.
  • 1980 bis 1987 Verwaltungsjurist.
  • 1980 Zweites Staatsexamen beim OLG Frankfurt/Main; Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bremen.
  • 1974 bis 1977 wissenschaftlicher Assistent an der Universität Gießen bei Prof. Dr. Helmut Ridder.
  • 1976 Magister der Politikwissenschaften.
  • 1973 Erstes Staatsexamen.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Vst.-Nr.VeranstaltungSWS
Rechts-und Finanzfragen der deutschen Endlagersuche
Blockseminar, Max. 40 Teilnehmer
-

  • 2008 bis 2009 Rechtsanwalt in der Kanzlei Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (GGSC), Berlin.
  • 2003 bis 2008 Mitglied des Niedersächsischen Landtages.
  • 1995 bis 2003 Berater bei WIBERA und PricewaterhouseCoopers (PwC); zuletzt Senior-Manager.
  • seit 1994 Honorarprofessor für Öffentliches Recht an der Universität Kassel.
  • 1991 bis 1994 Regierungspräsident des Regierungsbezirks Hannover.
  • 1990 bis 1991 Stellvertreter des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten.
  • 1987 bis 1989 Hochschuldozent an der Universität Kassel.
  • 1980 bis 1987 Verwaltungsjurist.
  • 1980 Zweites Staatsexamen beim OLG Frankfurt/Main; Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bremen.
  • 1974 bis 1977 wissenschaftlicher Assistent an der Universität Gießen bei 
Prof. Dr. Helmut Ridder.
  • 1976 Magister der Politikwissenschaften.
  • 1973 Erstes Staatsexamen.