Konstruktion

Der Gewächshauskomplex umfaßt einen Schaubereich mit Arbeitsraum (1965), einen Mehrzweckbereich mit Seminarraum (1987) sowie ein Forschungshaus mit begehbaren Klimakammern (1995).

Die Schausammlung befindet sich auf 1200 m2 Grundfläche, die in drei klimatische Zonen unterteilt ist.

Fläche

Firsthöhe

Temperatur Minimum

rel. Luftfeuchtigkeit (reguliert)

Orangerie

225 m²

5 m

15°C

Feldkulturen

225 m²

5 m

15°C

Kaffeehaus

225 m²

5 m

18°C

65%

Palmenhaus

240 m²

10 m

22°C

75%

Kakaohaus

225 m²

5 m

22°C

75%

Aussenansicht

Eingang des Gewächshauses

Das Gewächshaus von außen

Das Gewächshaus aus der Luft

Seitenansicht des Gewächshauses

Das Gewächshaus bei Nacht

Tropennacht

Das Tropengewächshaus im neuen Kleid!

Das Tropengewächshauses hat ein neues Dach und neue Wände aus Doppelstegplatten! Vom 14.4.2014 - 23.6.2014 war eine Fachfirma aus Emsdetten mit Erneuerungsarbeiten am Tropengewächshaus beschäftigt.  Das Haus erhielt ein neues Dach und neue Wände aus Doppelstegplatten die Wärme effizienter und Licht durchlässiger sind. Mit diesen Erhaltungsmaßnahmen stärkt  die Universität den Standort Witzenhausen, spart Energie und sorgt auch für eine bessere Optik der Anlage.  Zusätzlicherhielten die Heizrohre einen neuen Anstrich.
Wir freuen uns über verbesserte Bedingungen für die Nutzpflanzensammlung!