Öko-Wein

BLE-Projekt „Präferenzen und Zahlungsbereitschaft für Öko-Wein“

Forschungsprojekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de


Projektleitung

Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz,
Kompetenzzentrum Weinforschung
Dr. Charlotte Hardt
Breitenweg 71
67435 Neustadt an der Weinstraße

Abschlussbericht

http://orgprints.org/32644/

Ansprechpartner an der Universität Kassel

Projektlaufzeit

November 2010 bis April 2012


Zusammenfassung

Zielsetzung ist die Analyse der Präferenzen und der Zahlungsbereitschaft deutscher Konsumenten bei Öko-Wein sowie die darauf aufbauende Entwicklung von Handlungsempfehlungen für ein Marketingkonzept für deutsche Öko-Wein Erzeuger und Vermarkter.

Es werden das Konsumentenverhalten bezüglich Öko-Wein untersucht und die kaufbestimmenden Faktoren für Öko-Wein identifiziert. Dabei werden die Präferenzen von Konsumenten, die Öko-Wein trinken, den Präferenzen von Verbrauchern, die keinen Öko-Wein trinken, gegenüber gestellt. Zur Ermittlung der Verbraucherpräferenzen und der Zahlungsbereitschaft werden Choice Experimente, d. h. Kaufexperimente mit Konsumenten durchgeführt. Befragt werden Verbraucher, die regelmäßig, d.h. mindestens einmal pro Woche Öko-Lebensmittel kaufen und die grundsätzlich auch Wein kaufen. Diese Gruppe wird unterteilt in solche Verbraucher, die Öko-Wein kaufen und solche, die konventionellen Wein kaufen. Durch diese Vorgehensweise können einerseits die Präferenzen der Öko-Weinkäufer ermittelt werden und andererseits die Präferenzen von Öko-Konsumenten, die bisher noch keinen Öko-Wein kaufen. Gerade letztere Verbrauchergruppe ist für diese Studie interessant, denn Verbraucher von Öko-Lebensmitteln haben bereits eine grundsätzliche Präferenz für Öko-Produkte entwickelt, aber (offensichtlich) nicht für Öko-Wein. Die Erhebungen werden in verschiedenen deutschen Städten durchgeführt um regionale Verzerrungen zu vermeiden.