Integriertes Ressourcenmanagement

Durch das voranschreitende globale Bevölkerungswachstum, in Verbindung mit anhaltender Urbanisierung, ökonomischen Wachstum und klimatischen Veränderungen wächst der weltweite Druck auf endliche Ressourcen und Rohstoffe. Der Erhalt und Schutz der Ökosysteme der Erde und damit verbunden von insbesondere endlichen Ressourcen für zukünftige Generationen ist ein Grundstein für nachhaltige Entwicklung. Zur Umsetzung einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung wurde 2015 von den Vereinten Nationen die Agenda 2030, mit den darin enthaltenen 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) verabschiedet.

Integriertes Ressourcenmanagement

Das Ziel der Arbeitsgruppe ist die Entwicklung und Implementierung von integrierten Konzepten zur nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung von Ressourcen. Hierzu werden Lösungsansätze entwickelt, die sowohl ökologisch wertvoll, als auch ökonomisch tragfähig und sozial verträglich sind. Durch inter- und transdisziplinäre Forschungsansätze und -kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene werden integrierte Konzepte für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement entwickelt. Dies beinhaltet insbesondere folgende Bereiche:

Wasserressourcenmanagement und Schutz aquatische Ökosysteme:

  • Weitergehende Abwasserbehandlung zur Entfernung von Mikroschadstoffen
  • Angepasste Abwasserbehandlungssysteme für Länder des globalen Südens
  • Wasserwiederverwendung für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungen

Bioressourcenmanagement und Erhalt terrestrische Ökosysteme:

  • Erschließung neuer Ressourcen durch Verwertungskonzepte für Restbiomassen
  • Erhalt und Förderung von terrestrischen Ökosystemen durch Inwertsetzung von Biomassen
  • Entwicklung von angepassten Landmanagementkonzepten

Erneuerbare Energien und Nachwachsende Rohstoffe

  • Erschließung neuer erneuerbarer Energieträge [Konzept zur Integrierten Festbrennstoff- und Biogasproduktion aus Biomasse (IFBB-Verfahren)]
  • Biomethan aus Restbiomassen
  • Plattform Chemikalien aus Nachwachsenden Rohstoffen zur Herstellung von Bioplastik und Verbundwerkstoffen [Green Chemistry]
  • Integrative Konzepte zur Nutzung von Restbiomassen zur Energieerzeugung und Aktivkohleherstellung.