kkp Ausstellung

Ausstellung KrisenKonterPlakate

Die Ausstellung „Krisenkonterplakate“ zeigt Bilder des globalen kleinbäuerlichen Widerstands. In Form von Fotografien und Demonstrationsplakaten gibt die Ausstellung Einblicke in die Auseinandersetzungen verschiedener Akteure innerhalb des globalen Ernährungssystems.

Die Ausstellung stellt die Kämpfe von migrantischen Arbeiter_innen, den Protest von Landlosenbewegungen sowie den Widerstand von Kleinbäuer_innen dar und zeichnet mit den verschiedenen Beispielen, den Resonanzen von Ungerechtigkeiten innerhalb des Ernährungssystems und den unterschiedlichen weltweit verstreuten Forderungen, ein Gesamtbild einer globalen Bewegung. Die Ausstellung wurde im Rahmen des Projektes "foodoctopia" des Fachgebiets Management in der internationalen Ernährungswirtschaft zusammengestellt und wurde angelehnt an die documenta14 zum ersten Mal ausgestellt.

Organisiert von:

Christian Herzig, Sophie von Redecker, Merlind Sauerland, Johanna Stöhr