Projekte

BangaDyn

Im Rahmen des Graduiertenprogramms BangaDyn untersuchen wir den Einfluss des Menschen auf den regionalen Wasserhaushalt im Großraum Bangalores (Indien). Dafür wird ein hydrologisches Modell für den oberen Arkavathy erstellt und unter Einbeziehung menschlicher Aktivitäten an aktuelle Abflussituationen angepasst.

Bearbeiter: M.Sc. Tejas Kulkarni

Kooperationspartner: Dr. S. Manasi, Institute for Social and Economic Change, Bangalore, Indien.

Laufzeit: 16.08.2017 - 15.11.2020


HydroNeo

Das Fachgebiet unterstützt das Start-up Unternehmen HydroNeo bei der Entwicklung eines Energiesparsystems für Garnelenfarmen.

Die Unternehmensgründer werden durch ein EXIST-Stipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Laufzeit: 01.07.2017 - 30.06.2018

www.hydro-neo.de


PFC-Leaching

Zahlreiche Umweltskanadale zeigen die Gefahr der PFC (Poly- und Perfluorierten Chemikalien) für die aquatische Umwelt. Gleichzeitig ist das Umweltverhalten dieser Stoffe jedoch noch schlecht untersucht. Wir tragen zur Erforschung des Umweltverhaltens bei indem wir erstmalig das Leaching verschiedener PFC in einem Lysimeter simulieren und so deren Umweltverhalten nachbilden.

Bearbeiter: Prof. Dr. Matthias Gassmann

Kooperationspartner: PD. Dr. Thorsten Stahl, Landesbetrieb Hessisches Landeslabor

Laufzeit: seit 2017


Dynamisierung und Optimierung eines reaktiven Stofftransportmodells

Das am Fachgebiet entwickelte Einzugsgebietsmodell ZIN-AgriTra, welches zur Simulation der Hydrologie des Austrags von Pestiziden und ihren Transformationsprodukten entwickelt wurde, wird in der Anwendung durch lange Rechenzeiten und eine starre Programmierung behindert. In diesem Projekt wird das Modell flexibilisiert (z.B. beliebige Anzahl an Bodenschichten, Schadstoffen und Transformationsprodukten) und verschiedene Methoden zur Geschwindigkeitsoptimierung werden getestet. Damit soll erreicht werden, dass Unsicherheitsanalysen, die ein große Anzahl an Simulationen benötigen, auch mit ZIN-AgriTra möglich sind.

Bearbeiter: Dipl.-Geogr. Ronald Stegen

Laufzeit: 09/2015 - 05/2020