Hardware des Clusters

Hardware

Das Linux-Cluster wird unter den Betriebssystemen Scientific Linux 6.2 und CentOS 7 betrieben. Als global verfügbares Dateisystem wird das IBM General Parallel Filesystem GPFS verwendet. Der Zugriff auf die GPFS-Daten erfolgt über drei Fileserver, die mit jeweils 1GBit/s an das Linux-Cluster angebunden sind. Auf allen Servern sind SMT Features wie "Hyper-Threading" deaktiviert.

Die Hardware des Clusters gliedert sich in einen öffentlichen Bereich, deren Knoten von jedem mit einem Useraccount der Universität Kassel genutzt werden können, sowie Knoten in Partitionen, welche von dem Fachbereich bzw. Fachgebiet moderiert werden, dem diese gehören.

Hardware im öffentlichen Bereich des Linux-Clusters

Anzahl

Hauptspeicher

Prozessor

Sockets x Cores

23 x
16 x
2 x
2 x

32 GB

64 GB

128 GB

256 GB

AMD Opteron 6276

2 x 16

1 x

64 GB

AMD Opteron 2435

2 x 6

8 x

256 GB

Intel Xeon E5-2650 v4

2 x 12

Hardware in moderierten Partitionen des Linux-Clusters

Anzahl

Hauptspeicher

Prozessor

Sockets x Cores

8 x

42 x

8 x

32 GB

64 GB

128 GB

AMD Opteron 6276

2 x 16

10 x

256 GB

AMD Opteron 6376

2 x 16

1 x

4 x

48

96

Intel Xeon X5675

2 x 6

12 x

256

Intel Xeon E5-2643 v4

2 x 6

3 x

256

Intel Xeon E5-4617

4 x 6

4 x

256

Intel Xeon E5-2650 v4

2 x 12

1 x

256

Intel Xeon E5-4620 v2

2 x 16

1 x

512

Intel Xeon E5-2699 v4

2 x 22

Nach oben