Bildergalerie

Galerieansichten bieten Ihnen die Möglichkeit, umfangreiches Bildmaterial ansprechend und nutzerfreundlich zu präsentieren. Das Plug-In "Smooth Gallery" bietet zusätzlich zur simplen Bildanzeige auch Klickvergrößerung, manuelle Navigation, automatische Slideshow und eine Bildauswahl per Thumbnail. Wie Sie die Bildergalerie erstellen und die gewüschten Anzeigeoptionen auswählen, erläutern die folgenden Abschnitte.

Die Smooth Gallery kann nur in der Rolle des Chef-Redakteurs erstellt werden.

Beispielgalerie: Campus Holländischer Platz

MG 4801

MG 4807

MG 4847

cd46 013

IMG 6443

IMG 6447

IMG 9829

Bilddateien vorbereiten

Um Speicherplatz zu sparen und für die Nutzer unnötig lange Ladezeiten zu vermeiden, sollten Sie die Bilddateien vor dem Hochladen mit einem Bildbearbeitungsprogramm vorbereiten.  Für die Anzeige auf einer Webseite ist in der Regel eine Bildgröße von 800 Pixeln Höhe/Breite bei einer Auflösung von 72dpi ausreichend.

Sie sollten Umlaute in Dateinamen vermeiden, da diese in Typo3 häufig zu Problemen mit der Bildanzeige führen.

Für die Veröffentlichung von Personenfotos benötigen Sie die Zustimmung der abgebildeten Personen sowie die Genehmigung des Urhebers/Fotografen: Informationen zum Schutz personenbezogener Daten / Informationen zum Urheberrecht

Bildunterschrift gewünscht?

Wenn Sie Bildunterschriften anzeigen lassen möchten, müssen Sie diese nach dem Hochladen der Bilddatei direkt in deren Dateiinformationen eingeben. Wählen Sie "Datei bearbeiten" bei der gewünschten Datei und tragen Sie die Bildunterschrift in das Feld "Titel" ein. Das Plug-In-Element generiert aus dieser Information später die Bildunterschrift ("SlideInfoZone"). Tragen Sie hier nichts ein, wird als Bildunterschrift der Dateiname angezeigt.

Nach oben

Ein Verzeichnis für die Bilder erstellen

Damit die Dateien für die Galerieansicht nicht mit anderen Bilddateien oder Dokumenten durcheinandergeraten, sollten Sie im Dateibereich „Fileadmin“ einen neuen Ordner erstellen. Wählen Sie im linken Menü „Medien“ aus, um in die Ansicht „Fileadmin“ zu gelangen. Wählen Sie einen Zielordner für die Bilddateien aus oder erstellen Sie einen neuen Ordner. Laden Sie anschließend die gewünschten Bilddateien hoch (Detaillierte Anleitung für diese Schritte: Kapitel „Dateien verwalten“).

Nach oben

PlugIn „Smooth Gallery“ anlegen

Wechseln Sie zur Seitenansicht der Seite, auf der Sie die Bildergalerie anlegen möchten. Wählen Sie „Neues Element anlegen“ und in der nun folgenden Ansicht den Inhaltstyp „Smooth Gallery .- Gallery und Slideshow“ aus.

Nach oben

Grundeinstellungen

Screenshot des Einstellungsmenüs
Ansicht der Grundeinstellungen

Wählen Sie die Registerkarte „Plug-In“. Sie gelangen nun zu den Grundeinstellungen.

Modus

Hier wählen Sie das Dateiverzeichnis mit ihren Bilddateien aus. Wenn Sie den voreingestellten Modus ("Verzeichnis") wechseln wollen, stellen Sie die gewünschte Option ein und klicken Sie dann auf „Speichern“. Die Ansicht aktualisiert sich nun und neue Optionen werden angezeigt.

Wenn Sie ihre Bilddateien wie oben beschrieben abgelegt haben, wählen Sie die Option DAM und im Folgenden die gewünschten Bilddateien.

  • Verzeichnis (voreingestellt): Die Bilder liegen in einem Verzeichnis in oder außerhalb von Typo3. Um diese Option wählen zu können, müssen Sie den Dateipfad zu Ihrem Bildverzeichnis angeben. Es werden alle Bilddateien aus diesem Ordner in der Galerie angezeigt.
  • Datensätze: Die Bilder sind nicht über die Funktion „Medien“ sondern über Web->Liste direkt auf der Seite eingebunden. Wählen Sie die entsprechende Seite als Ausgangspunkt. Nachdem die Ansicht aktualisiert wurde, können Sie einzelne Datensätze zur Anzeige in der Galerie auswählen.
  • DAM (Digital Asset Management): Wählen Sie ein Verzeichnis und die gewünschten Bilddateien aus dem Dateibereich „Fileadmin“ aus. 
  • DAM mit Kategorie: ermöglicht die Auswahl von Bilddateien über deren Medienkategorie.

Wechsel (ms)

Hier geben Sie die Geschwindigkeit des automatischen Bildwechsels in Millisekunden. Dieser Wert sollte zwischen 3000 und 5000 liegen. Geben Sie nichts an, müssen die Bilder per Mausklick weitergeschaltet werden.

Bildbreite / Bildhöhe

Geben Sie eine Bildbreite oder -höhe in Pixeln an, mit der die Bilder in der Galerieansicht angezeigt werden. Dieser Wert sollte nicht größer sein als 525 Pixel (Breite der Mittelspalte der Webseite) oder die Galeriebreite (siehe unten). Bei der Klickvergrößerung wird das Bild weiterhin in Originalgröße angezeigt.

Galeriebreite / Galeriehöhe

Geben Sie hier die gewünschte Breite oder Höhe des gesamten Galerie-Elements an. Die Breite sollte 525 Pixel (Breite der Mittelspalte der Webseite) nicht überschreiten.

Tipp: Bilder in der Mittelspalte zentrieren
Geben Sie eine Galeriebreite von 525 Pixeln an und eine etwas kleinere Bildbreite, so erscheint die Bildanzeige im Verhältnis zur Mittelspalte zentriert (siehe Beispielgalerie oben).

Nach oben

Erweiterte Einstellungen: Navigation, Thumbnails, Dateiname aus-/einblenden

Menüansicht der erweiterten Einstellungen
Erweiterte Einstellungen

Unter dem Menüpunkt "Erweiterte Einstellungen" haben Sie die Möglichkeit, die Anzeige der Galerie nach Ihren Wünschen zu verändern:

  • Lightbox: Schaltet die Bildvergrößerung in einem externen Fenster ein.
  • Navigation: Blendet die Pfeile zur manuellen Navigation ein.
  • Thumbnails: Blendet die Bildvorschau am oberen Rand ein.
  • Play/Pause-Button: Blendet für automatisierte Slide-Shows eine Schaltfläche zum Starten oder Stoppen des Bildwechsels ein.
  • Wasserzeichen: Fügt den Bildern automatisch ein digitales Wasserzeichen hinzu.
  • max. Anzahl Bilder: Legt die maximale Anzahl der Bilddateien in der Galerie fest.
  • Deckkraft Thumbnails: Legt die Transparenz der Bildvorschau fest, falls eingeblendet. Es sind Werte zwischen 1 und 0.1 möglich. Kein Eintrag bedeutet keine Transparenz.
  • Abstand Thumbnails: Bestimmt den Bildzwischenraum in der Vorschauleiste. Angabe in Pixel.
  • SlideInfoZone verbergen: blendet den Dateinamen oder ggf. Informationstext am unteren Rand der Galerie aus
  • Deckkraft SlideInfoZone: Legt die Transparenz der Anzeige des Dateinamens, falls eingeblendet, fest. Es sind Werte zwischen 1 und 0.1 möglich. Kein Eintrag bedeutet keine Transparenz.

Achtung: Das gleichzeitige Benutzen eines Smooth Gallery Plug-Ins und eines aufklappbaren Elementes auf der gleichen Seite führt dazu, dass das aufklappbare Element nicht funktionsfähig ist.

Nach oben