For­schung

Ar­beits- und For­schungs­schwer­punk­te

Problem- und prozessorientierte Reflexionsweisen von Erziehungs-, Lern- und Bildungstheorien – z.B. in Bezug auf Konzepte von Autonomie und Disziplin, Individualität und Sozialität, Rationalität und Begehren, pädagogischem Wissen, Professionalität und Kritik.


Bildungs-, sozialphilosophische und gesellschaftstheoretische Problemstellungen und Praktiken im Verhältnis von Pädagogik, Politik, Gesellschaft – z.B. Heterogenität und Differenz; Artikulationen von Teilhabe, (Un-)Gleichheit; Leistungsvorstellungen in pädagogischen, ökonomischen und politischen Zusammenhängen.


Fragestellungen bzw. Bedingungsgefüge im Kontext von Bildung und Subjektivierung – in Spannungsfeldern von Macht- und Herrschaftsverhältnissen, Körper, Medien, Arbeit und Technik, Norm und Normalisierung.


Methodologische wie methodische Reflexionen an der Schnittstelle von Bildungstheorie und qualitativer Bildungsforschung – insbesondere im Kontext von Diskursanalyse, Praxeologie und medienanalytischen Zugängen.