Äm­ter und Funk­tio­nen

von Prof. Dr. Pa­trick Meurs

Uni­ver­si­tät Kas­sel

  • Internationalisierungsbeauftragter des Instituts für Erziehungswissenschaft
  • BAföG-Beauftragter des Kernstudiums      
  • Akademische Leitung des Postgradualen Studienprogramms „Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“ (KJB) an der Universität Kassel
  • Akademische Leitung der Postgradualen Ausbildung „Psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“ (KJP) an der Universität Kassel
  • Mitglied im Promotionsausschuss des FB 01 (1.07.2021-30.09.2023)

Mit­glied­schaf­ten

  • Mitglied der VVPT (Flämischer Verein psychoanalytischer Therapeuten; Vlaamse Vereniging Psychoanalytisch Therapeuten)
  • Mitglied der BFP (Belgischer Verein der Psychologen; Belgische Federatie Psychologen)
  • Mitglied der VVKP (Flämischer Verein Klinischer Psychologen; Vlaamse Vereniging Klinisch Psychologen)
  • Mitglied der Waimh-Vlaanderen (World Association Infant Mental Health – Flämische Abteiling)
  • Gast-Mitglied der DPV (Deutsche Psychoanalytische Vereinigung)

Tä­tig­kei­ten au­ßer­halb der Leh­re

  • Direktor der klinisch psychologischen Abteilung am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt a.M.
  • Akademische Leitung des Postgradualen Studienprogramms „Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“ (KJB) an der Universität Kassel
  • Akademische Leitung der Postgradualen Weiterbildung „Psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“ (KJP) an der Universität Kassel
  • Akademische Leitung des Postgradualen Studienprogramms „Psychoanalytische Kinder- und Jugendtherapie", KU Leuven
  • Leiter des Forschungsprogramms „Resilienz in Flüchtlingsfamilien" am Institut Familienwissenschaften, Hochschule Odisee Brüssel
  • Leiter des Forschungsprogramms „Erste Schritte" (Belgien und Deutschland), KU Leuven und Sigmund-Freud-Institut Frankfurt a.M.