Pu­bli­ka­tio­nen

Mo­no­gra­phi­en

  • Untertanenliebe - Der Kult um deutsche Monarchen 1770-1830 (=Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Bd. 220), Göttingen 2006.
  • Hilfe zur Selbsthilfe - Deutsche Entwicklungsarbeit in Afrika 1960-1975 (= Globalgeschichte, Bd. 16), Frankfurt/M. 2014.
  • Hitlers adliger Diplomat. Der Herzog von Coburg und das Dritte Reich, Frankfurt/M. 2016.
  • Der Rorschach-Test reist um die Welt: Globalgeschichten aus der Ethnopsychoanalyse, Vienna, Berlin 2021 (im Druck)

Sam­mel­bän­de/The­men­hef­te

  • zusammen mit Daniel Speich (Hrsg.), Entwicklungswelten - Zur Globalgeschichte der Entwicklungszusammenarbeit (= Globalgeschichte, Bd. 6), Frankfurt/M., New York 2009.
  • zusammen mit Daniel Speich (Hrsg.), Entwicklungsarbeit und globale Modernisierungsexpertise. Geschichte und Gesellschaft 41,4 (2015),

Auf­sät­ze

  • Vor dem Altar des Vaterlandes - Verfahren ritueller Sakralisierung von Monarch und Staat zu Beginn des 19. Jahrhunderts, in: Florian Steger (Hrsg.), Kultur: ein Netz von Bedeutungen. Analysen zur symbolischen Kulturanthropologie, Würzburg 2002, 161-183.
  • Entgrenzte Heimat - "Emotives" im deutsch-deutschen Herbst 1989, in: Bettina von Jagow, Florian Steger (Hrsg.), Differenzerfahrung und Selbst. Bewußtsein und Wahrnehmung in Literatur und Geschichte des 20. Jahrhunderts, Heidelberg 2003, 195-209.
  • "Shrinking Psychohistory" - Psychoanalyse und Geschichtswissenschaft: Die USA und (West-) Deutschland, in: Rebekka Habermas, Rebekka von Mallinckrodt (Hrsg.), Interkultureller Transfer und nationaler Eigensinn. Europäische und anglo-amerikanische Positionen der Kulturwissenschaften, Göttingen 2004, 123-140.
  • Die Liebe zum Herzog? Coburger Untertanen und ihre Herrscher im frühen 19. Jahrhundert, in: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 50 (2005), 1-23.
  • Handkuss auf Befehl. Luise von Preußen: Lange wurde sie wie eine Heilige verehrt, in: Rheinischer Merkur 61,17 (2006), 10.
  • Die sanfte Macht der Machtlosen - Rituale, Glückwünsche und Geschenke: Preußens Untertanen und ihre Könige um 1800, in Historische Anthropologie 15 (2007), 82-102.
  • Die volkseigenen Akten - Materielle und diskursive 'Spuren' staatlicher Archive der DDR, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften (ÖZG) 18 (2007), 35-56.
  • Im Tropenkoller - Hybride Männlichkeit(en) in ethnologischen Texten 1900-1960, in: Ulrike Brunotte, Rainer Herrn (Hrsg.), Produktion und Krise hegemonialer Männlichkeit in der Moderne, Bielefeld 2008, 241-256.
  • Ein Denkmal für den vergessenen Krieg - das Korean War Memorial in Washington D.C., in: Christoph Kleßmann, Bernd Stöver (Hrsg.), Der Koreakrieg. Wahrnehmung - Wirkung -Erinnerung, Köln, Weimar, Wien 2008, 192-207.
  • In Afrika helfen. Akteure westdeutscher "Entwicklungshilfe" und ostdeutscher "Solidarität" 1955-1975, in: Archiv für Sozialgeschichte (AfS) 48 (2008), 333-365.
  • "Starke Angst in den Tropen" - Männlichkeit und Krise in ethnologischen Texten 1900-1960, in: Martin Sabrow (Hrsg.), Potsdamer Almanach 2007, Potsdam 2008.
  • Entwicklungszusammenarbeit und westliche Werte in Afrika - Zur Geschichte einer komplexen Beziehung, in: Helmut Reifeld (Hrsg.), Jenseits der Millenniumsziele. Wertorientierung für die künftige Entwicklungspolitik, St. Augustin, Berlin 2009, 99-106.
  • In Afrika helfen. Akteure westdeutscher "Entwicklungshilfe" und ostdeutscher "Solidarität" 1955-1975, in: Anja Kruke (Hrsg.), Dekolonisation. Prozesse und Verflechtungen 1945-1990, Bonn 2009, 333-365 (Wiederabdruck von AfS 48 (2008), 333-365).
  • zusammen mit Daniel Speich, Einleitung - Konjunkturen, Probleme und Perspektiven der Globalgeschichte von Entwicklungszusammenarbeit, in: Hubertus Büschel, Daniel Speich (Hrsg.), Entwicklungswelten - Zur Globalgeschichte der Entwicklungszusammenarbeit (= Globalgeschichte Bd. 6), Frankfurt/M., New York 2009, 7-29.
  • Eine Brücke am Mount Meru - Zur Globalgeschichte von Hilfe zur Selbsthilfe und Gewalt in Tanganjika, in: Hubertus Büschel, Daniel Speich (Hrsg.), Entwicklungswelten - Zur Globalgeschichte der Entwicklungszusammenarbeit (= Globalgeschichte Bd. 6), Frankfurt/M., New York 2009, 175-206.
  • Geschichte der Entwicklungspolitik, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 11. 2.2010.
  • Das Schweigen der Subalternen - Die Entstehung der Archivkritik im Postkolonialismus, in: Anja Horstmann, Vanina Kopp (Hrsg.), Archiv - Macht-Wissen. Organisation und Konstruktion von Wissen und Wirklichkeiten in Archiven, Frankfurt/M. 2010, 73-88.
  • Die Moral der ExpertInnen: Krise und Reformen in der westdeutschen "Entwicklungshilfe" und der ostdeutschen "Solidarität" in Afrika südlich der Sahara der 1960er und 1970er Jahre, in: Journal für Entwicklungspolitik (JEP). Austrian Journal of Development Studies 3 (2010), 29-49.
  • Sparzwang und Vorsorge als Techniken der Menschenführung im tropischen Afrika, 1920-1975, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften (ZfK) 1 (2011), 55-71.
  • Internationale Geschichte als Globalgeschichte - Prämissen, Potenziale und Probleme, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Online-Ausgabe 8 (2011), H. 3
  • 'The Native Mind' - Rassismus in den 'Humanitären' Entwicklungswissenschaften zu Afrika südlich der Sahara 1920-1940, in: Werkstatt Geschichte 59 (2011), 35-54.
  • zusammen mit Frank Bösch, Transnational and Global Perspectives as 'Travelling Concepts in the Study of Culture', in: Birgit Neumann, Ansgar Nünning (Hrsg.), Travelling Concepts for the Study of Culture, Berlin, 2012, 371-388.
  • "Hilfe zur Selbsthilfe" - ein unendliches Missverständnis. Von der Geschichte der "Entwicklungshilfe" und was man aus ihr lernen kann, in: Evangelische Zeitung für die Kirche in Norddeutschland 15 (2013), 6-7.
  • Differenzierte Thesen und die Kunst des Erzählens, in: Hundertvierzehn. Das literarische Online-Magazin des S. Fischer Verlages.
  • Butterfly from Berlin's Ashes: The Ambiguity of the Cultural Expression of Emotions - A Commentary, in: Ethnologia Europeaea. Journal of European Ethnology 45,2 (2015), 111-114.
  • zusammen mit Daniel Speich, Einführung: Entwicklungsarbeit und globale Modernisierungsexpertise, in: Geschichte und Gesellschaft 41,4 (2015), 535-551.
  • "Die Moderne macht sie geisteskrank!" Primitivismus-Zuschreibung, Modernisierungserfahrung, Entwicklungsarbeit und globale Psychiatrie im 20. Jahrhundert, in: Geschichte und Gesellschaft 41,4 (2015), 685-717.
  • The Invention of The Third World and the Geopolitics of Dependence and Development, in: Matthias Middell (Hrsg.), The Routledge Handbook of Transregional Studies, London 2018, 131-138.
  • Beyond the Colonial Shadow? Delinking, Border Thinking, and Theoretical Futures of Cultural History, in: Doris Bachmann-Medick, Jens Kugele, Ansgar Nünning (Hrsg.), Futures of the Study of Culture. Interdisciplinary Perspectives, Global Challenges, Berlin 2020, 123-138.
  • Ad Hoc NGOs, Structural Failure and the Politics of Silence. Stories about Development from a Village in Togo Afterword, in: Melina Kalfelis, Kathrin Knodel (Hrsg.), NGOs and Lifeworlds in Africa. Transdisciplinary Perspectives, New York, Oxford 2021, 310-321 (im Druck).
  • Rezensionen in Historische Anthropologie, Studies Review, American Historical Review, Sehepunkte, H-Soz-Kult.

Dis­ser­ta­tio­nen (lau­fend)

  • Ebbe Volquardsen, Narratives of a Humane Danish Colonialism: Greenland and the "Danish West Indies" in History and Literature since the 19th century
  • Christoph Plath, Die umstrittene Utopie. Solidaritätsrechte und die konfliktreiche Globalisierung der Menschenrechte in den 1970er Jahren
  • Sarah Stein, Kulturbeziehungen zwischen Westafrika und Frankreich. Das Filmschaffen im Kontext der Dekolonisierung
  • Gerd Strauß, Entnazifizierung in Eschwege

Dis­ser­ta­tio­nen (ab­ge­schlos­sen)

  • Anette Cremer, Mon Plaisier. Das ideale Leben der Auguste-Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt. - Die Puppenstadt im Spannungsfeld zwischen weiblicher Selbstdarstellung und Kunstkammerstück (Gießen, 2012, Zweitgutachten)
  • Andreas Hübner, Migration, Zwangmigration, Kreolisierung und Sklaverei im Zeichen der globalen Krise: Der historische Raum des unteren Mississippideltas als Bruchzone der Globalisierung, 1770-1820 (Gießen, 2014, Erstgutachten)
  • Christina Norwig, Die Europäische Jugendkampagne 1951-1958 (Göttingen, 2014, Zweitgutachten)
  • Glory Lueong, The Forest Space, Identity Crises and Cultural Conflicts in the South Region of Cameroon: The Case of the Baka Pygmies in the Face of Conservation Policies and Strategies (Gießen, 2014, Zweitgutachten)
  • Laura Fahnenbruck, Ein(ver)nehmen. Sexualität und Alltag von Wehrmachtsoldaten in den besetzten Niederlanden (Groningen, 2015, Drittgutachten)
  • Robert Stock, Übersee- oder Befreiungskrieg? Mediale Repräsentationen des Dekolonisierungskrieges in Mosambik und Portugal (Gießen, 2016, Erstgutachten)
  • Jonny van Hove, African American Discourses on the 'Congo' in the Long Sixties (1955-1975): A Discourse Analysis of the Narratives and Interests of African American Intelligentsia (Groningen, 2017, Erstbetreuung)
  • Guido van Hengel, We, of tomorrow: A History of the Young Bosnian Student Networks (Groningen, 2017, Drittgutachten)
  • Benjamin Brendel, Konstruktion 'moderner' Gesellschaften. Nation-(re-)building und die Präsentation von Dammbauten unter F. D. Roosevelt, Franco und Nasser (Gießen, 2017, Zweitgutachten)
  • Melina Kalfelis, "NGOs als Lebenswelt. Verflechtungen und Antagonismen im Arbeitsalltag von Entwicklungsakteuren in Burkina Faso" (Frankfurt/M., 2019, Zweitgutachten)
  • Marcel Glaser, Peter Koller – Der Architekt der Stadt des KdF-Wagens. Eine Biographie (Zweitgutachten).

Ha­bi­li­ta­tio­nen (lau­fend)

  • Dr. Cornelius Torp, Klavierwelten. Aufstieg und Verwandlung einer europäischen Kultur, 1830-1940
  • Dr. Karolin Wetjen, Im globalen Maßstab denken. Zukunftsvorstellungen des Globalen in Umweltdebatten, 1870-1970