To­bi­as Kalt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Graduiertenkolleg „Ökologien des sozialen Zusammenhalts“

 

seit Oktober 2020 Universität Hamburg

Kontakt: Mail

Zur Per­son

Tobias Kalt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und promoviert im Graduiertenkolleg „Ökologien des sozialen Zusammenhalts“ am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Politische Ökologie, Umwelt- und Klimapolitik und sozial-ökologische Transformation. Sein Dissertationsvorhaben befasst sich mit dem Verhältnis von Gewerkschaften und Klimabewegungen in Konflikten um Kohle in Deutschland und Südafrika.

In Maastricht, Tallinn und Berlin studierte er Sozial- und Politikwissenschaften und am Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) der Freien Universität Berlin arbeitete er als studentischer Mitarbeiter. Als Teil des I.L.A. Schreibkollektivs für globale Gerechtigkeit übersetzt er Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Debatten über imperiale Lebensweise und sozial-ökologische Transformation für eine breite Öffentlichkeit.

Leh­re

Sommersemester 20

"Keep it in the ground": Konflikte um Energie, Land und Klima? , BA & MA Politikwissenschaft

Sommersemester 19

Seminar „Konflikte um Land und Ressourcen“, BA Politikwissenschaft

Seminar „Klimawandel und Klimapolitik“, BA Politikwissenschaft

Wintersemester 18/19

Seminar „Klimawandel und Klimapolitik“, BA Politikwissenschaft

Sommersemester 18

Seminar „Sozial-ökologische Transformation: Theorien, Ansätze, Perspektiven“, BA Politikwissenschaft

Seminar „Politische Ökologie des Klimawandels“, BA Politikwissenschaft

Wintersemester 17/18

Seminar „Sozial-ökologische Transformation: Theorien, Ansätze, Perspektiven“, BA Politikwissenschaft

 

Pu­bli­ka­tio­nen

Kalt, T. (2019). 'The Myth of the Green City: Mapping the Uneven Geographies of E-Mobility' In Boris Vormann & Christian Lammert (Hrsg.) Contours of the Illiberal State: Governing Circulation in the Smart Economy. Berlin: Campus Verlag.

Kalt, T. (2019). Polit-ökologische Perspektiven auf Arbeit und Umwelt. Geographica Augustana. Augsburg: Institut für Geographie, Universität Augsburg.

I.L.A. Kollektiv (2019). Das Gute Leben für Alle! Wege in eine solidarische Lebensweise. München: oekom Verlag.

Mahlkow, N. & Kalt, T. (2016). ‘Transformative heat risk policies? Political discourses and their impacts on implementation – the case of Berlin, Germany’. University Alliance for Sustainability (UAS), Spring Campus 2016, 11. - 15. April, Freie Universität Berlin. Green Paper Series 1: 62-72.