Mel­dung

Zurück
03.04.2022 | Aktuelles

Richt­fest im Pro­jekt Der Raum_Ques­tio­n­ing do­cu­men­ta fif­teen

Es ist soweit unser Richtfest ist gekommen, was für ein schöner Moment um Inne zu halten: Im Rahmen des Architekturprojekts des Fachgebiets Entwerfen und Baukonstruktion mit der Lichtenbergschule Kassel soll ein neuer, demokratischer Ort für Schüler:innen entstehen. Ansatz war der Gedanke des Kollektiven Arbeitens, der auch der documenta 15 zu Grunde liegt.

In den letzten Tagen haben wir alle ordentlich rangeklotzt um dies zu ermöglichen. Die Studierenden und SchülerInnen haben gemeinsam vier neue Pavillons für die Georg-Christoph-Lichtenbergschule gebaut. Vier Pavillons, die in ihrer Ausrichtung einen Innenhof umschließen. Diese bieten einen neuen Raum der Begegnung mit verschiedenen programmatischen Nutzungsmöglichkeiten. Er kann zum einen wie ein Redaktionsbüro fungieren, in dem verhandelt, recherchiert und gearbeitet wird. Zum anderen kann er der Präsentation dienen, in dem Happenings, Performances und Veranstaltungen stattfinden.

Anfängliche fehlende Materialien u.a. Schrauben konnten den Baufortschritt nicht aufhalten. Auch die einfache Konstruktion und die Verwendung recycelter Materialien waren dabei förderlich. Nachdem sich das Team aus über 15 TeilnehmerInnen in seinen Abläufen eingespielt hat, ging es stetig voran. Auch durch die tolle Unterstützung beteiligter Eltern, LehrerInnen, Tischlern und Zimmermännern sowie des FG EBK konnte der Bau in 14 Tagen realisiert werden. Unser Dank gilt allen Beteiligten und UnterstützerInnen ohne so viele helfende Hände wären wir nicht so weit gekommen.

Bild: Benjamin Zweig
Bild: Benjamin Zweig