Drei­fach­sport­hal­le

Gemeinsam planen die Stadt Kassel sowie die Universität Kassel den Neubau einer 3-Feld-Sporthalle mit 199 Zuschauerplätzen. Mit einer Spielfeldgröße von 27m x 45m und den dazugehörigen Räumen für Umkleiden, Sanitärräume, Geräteräumen, Erschließungsflächen, etc. wird der Neubau eine BGF von ca. 2.700m2 haben. Als Standort ist eine Fläche angrenzend an die bestehende 6-Feld-Sporthalle in unmittelbarer Nähe zum Auestadion am Rande des Aueparks vorgesehen. 
 
Dazu wird derzeit ein nichtoffener Wettbewerb mit angeschlossenem Verhandlungsverfahrten durchgeführt. Im BA-Projekt „27 x 45 x 7 – Neubau einer Dreifachsporthalle in Kassel“ wollen wir diese spannende Bauaufgabe aufgreifen. Herausforderungen liegen hierbei sowohl in der Frage der Erschließung als auch in der Frage der internen Struktur und des Raumprogrammes. Darüber hinaus liegt ein besonderes Augenmerk auf der mit einer Halle verbunden große Spannweite des Tragwerks. 

Betreuung: Prof. Manfred Grohmann, Philipp Eisenbach, Moritz Rumpf
Teilnehmende Studierende: Torben Best, Florian Bley, Marco Bolloni, Finn Cawalla, Nina Förster, Annika Funke, Pauline Gleichner, Hannah Hagedorn, Jana Hofmann, Philipp Kern, Ann-Sharon Klein, Oliver Klinkenberg, Nicolaj Koehler, Evgenij Liebert, Alexander Lisboa, Katharina Mertens, Marian Muenstermann, Can Oturak, Julian Pfaar, Clarissa Rauch, Friedrich Rauh, Martin Ruehlmann, Emilia Wagner und Jacob Wolf