Ter­min

Zurück

Ko­ope­ra­ti­ve Pla­nung I In­grid Lüb­ke im Ge­spräch mit Ur­su­la Stein & Mar­kus Lei­ben­ath

Kooperative Planung - Ingrid Lübke - 1990-2007
Gesprächspartner*innen: Ursula Stein, Honorarprofessur am Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung I FB06, Markus Leibenath, Fachgebiet Landschaftsplanung und Kommunikation I FB06

Wie kaum andere Ideen haben kooperative Ansätze Theorie und Praxis der räumlichen Planung in den letzten Jahrzehnten verändert. Die dialogische Abkehr vom „Gott-Vater-Modell“ und die mit ihr beabsichtigte Demokratisierung hat vielfältige Facetten und beschäftigt spätestens seit Stuttgart 21 Verwaltung und Politik von Aachen bis Zittau. Ingrid Lübke hat frühe Erfahrungen mit integrierter Entwicklung und bürgernaher Planung aus den Niederlanden nach Kassel gebracht und in Stadt und Hochschule mit Leben erfüllt. Wie die gestiegenen Ansprüche engagierter Bürger*innen sich mit den Anforderungen an eine handlungsfähige Planung in Zeiten von Wohnungsknappheit und Klimawandel in Einklang bringen lassen, diskutiert sich mit Ursula Stein und Markus Leibenath.

Verwandte Links