e_va­lua­te! Ge­stal­tungs­spiel­räu­me & Wert­kon­flik­te in so­zio­di­gi­ta­len Be­wer­tungs­in­fra­struk­tu­ren

19./20. Mai 2022 - Ta­gung am Wis­sen­schaft­li­chen Zen­trum ITeG der Uni­ver­si­tät Kas­sel

Wer sich in den Infrastrukturen der digitalen Gesellschaft bewegt, wird auf vielfältige Weise zur Abgabe von Bewertungen und Werturteilen aufgerufen und ebenso selbst der Bewertung unterzogen. Dabei bewegen sich User_innen in Umgebungen, die ihrerseits nach bestimmten Wertmaßstäben gestaltet sind und erzeugen durch datenbasiertes Agieren permanent ökonomisch verwertbare, in Information überführbare Daten, die zum Funktionieren datenökonomischer Wertschöpfung beitragen. Die Gestaltung der digitalen Infrastrukturen des Sozialen und ihre Erforschung weist dabei grundlegend experimentellen und damit dynamischen Charakter auf. Die Varianten, in denen die Kategorie des Wertes im Rahmen soziodigitaler Infrastrukturierung auftritt – als Bewerten und Bewertet-Werden, als infrastrukturelle Einschreibung von Werten, als Wertschöpfung und als Werttest –, lassen sich zwar analytisch unterscheiden. Sie treten jedoch empirisch zumeist in verwickelter Form auf. So ergibt sich die übergeordnete Forschungsfrage danach, wie die genannten Wertungsvarianten in soziodigitalen Infrastrukturen zusammenspielen bzw. gegeneinander arbeiten. Und aufgrund der wachsenden Kuratierungsmacht digitaler Plattformen stellt sich nicht bloß die Frage nach den Wertkonflikten, die sich artikulieren in unterschiedlichen Bewertungspraktiken, Infrastrukturen oder zwischen Datenwelten, sondern auch die politische Frage nach den Spielräumen einer gemeinwohlorientierten Gestaltung von Bewertungsinfrastrukturen in allen vier o.g. Wertungsdimensionen. Diese Fragen möchte die Tagung - wie im Call for Papers weiter ausgeführt - in allen angeführten Wertungsdimensionen ausloten.

Die Tagung wird veranstaltet vom „Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung“ (ITeG), Universität Kassel, in Kooperation mit der DGS-Sektion „Wissenschafts- und Technikforschung“ (WuT) und dem DFG-Netzwerk „Auf dem Weg in die Bewertungsgesellschaft?“. Die Teilnahme ist kostenlos, um vorherige Anmeldung wird gebeten bis zum 10. Mai 2022.

Ort:  ITeG, Pfannkuchstraße 1, 34121 Kassel
Organisation: Jonathan Kropf & Carsten Ochs, (FG Soziologische Theorie, ITeG, Universität Kassel)
Stefan Laser (Soziologie - Workplace Studies, SFB Medien der Kooperation, Universität Siegen)
Anmeldung bis 10.05.2022:  iteg[at]uni-kassel[dot]de


Keyno­te-Spea­ker


Foto von Prof.Zillien

Ni­co­le Zil­li­en

Foto von Prof.Burkhardt

Mar­cus Burk­hardt

Foto von Prof.DolataBild: ©Max-Planck-Institut

Ul­rich Do­la­ta


Work­­shop-Pro­­gramm Don­­ner­s­­tag, 19. Mai 2022


11:00-11:20 Begrüßung und Einführung
Jonathan Kropf, Stefan Laser, Carsten Ochs

Be­wer­tungs­prak­ti­ken

11:20-12:05 Nicole Zillien (Justus-Liebig-Universität Gießen)
Digitale Wissensgenerierung – Wechselspiel aus Wert & Wertung
Keynote und Diskussion

12:05-12:35 Felicitas Heßelmann (Humboldt-Universität zu Berlin)
Jenseits des „human-in-the-loop”: Ko-Produktion von Bewertungen in soziotechnischen Systemen am Beispiel vom Plagiatsscanner

12:35-12:50 Kaffeepause

12:50-13:20 Aleksandra Vujadinovic (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
Singularisierungsmaschine Instagram?

13:20-13:50 Philipp Knopp (Universität Wien)
Digitale Median als Kreuzungspunkte von Bewertungspraktiken im Polizeinotruf

13:50-14:50 Mittagspause

In­fra­struk­tu­rel­le Wert­ein­schrei­bun­gen

14:50-15:20 Anne K. Krüger (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)
Datafizierung wissenschaftlicher Leistung

15:20-15:50 Jonathan Behrens / Moritz Müller / Dominic Seefeldt (Universität Osnabrück)
Die Relevanz der Reflexion von Werteeinschreibungen in digital unterstützter Pflegepraxis und -lehre

15:50-16:20 Karoline Krenn / Nassrin Hajinejad (Kompetenzzentrum Öffentliche IT, Fraunhofer FOKUS Berlin)
Jenseits der Rationalität einer Verwertungsökonomie: Wertbasierte Gestaltung als soziale Praxis

16:20-16:40 Kaffeepause

16:40-17:00 Claude Draude (ITeG, Universität Kassel)
Input für Abschlussdiskussion

17:00-17:30 Abschlussdiskussion erster Tag

ab 19:00 Abendempfang & Vernetzungstreffen


Work­­shop-Pro­­gramm Frei­tag, 20. Mai 2022


09:30-09:45 Begrüßung und Einführung
Jonathan Kropf, Stefan Laser, Carsten Ochs

Wert­schöp­fung

09:45-10:30 Ulrich Dolata (Universität Stuttgart)
Plattform-Architekturen. Strukturierung – Koordinierung – Kommodifizierung
Keynote und Diskussion

10:30-11:00 David Waldecker (Universität Siegen)
Datenpraktiken sind Arbeit. Medien- & Datenpraktiken & die Wertschöpfung im digitalen Kapitalismus

11:00-11:30 Jan-Felix Schrape (Universität Stuttgart)
Kommerzielle, kooperative & gemeinwohlorientierte Plattformarchitekturen – ein typologisierender Vergleich

11:30-11:45 Uhr: Kaffeepause

Wert­tests

11:45-12:30 Marcus Burkhardt / Tatjana Seitz (Universität Siegen)
Interrogating con-tested infrastructures: The case of Facebook's APIs
Keynote und Diskussion

12:30-13:00 Johannes Hirth/Viktoria Horn/Markus Uhlmann (ITeG, Universität Kassel):
Formale Begriffsanalyse & Mapping of Controversies

13:00-14:00 Uhr: Mittagspause

14:00-14:30 Danny Lämmerhirt (TU Dortmund)
Gesundheitsdatensynchronisierung als Bewertungspraxis

14:30-15:00 Karolin Eva Kappler (FernUniversität in Hagen)
Am I right or am I wrong? Wertkonflikte & Werttests im digitalen Raum aus Sicht der Ökonomie der Konventionen

15:00-15:30 Fabian Pittroff (ITeG, Universität Kassel)
Künstliche und künstlerische Intelligenz. Zur ästhetischen Bewertung algorithmischer Bewertungsinfrastrukturen

15:30-15:40 Kaffeepause

15:40-16:00 Jörn Lamla (ITeG, Universität Kassel)
Input für Abschlussdiskussion

16:00-16:30 Abschlussdiskussion und Schlusswort

ITeG