FAQ

Für einen zuverlässigen Regelbetrieb sind Ressourcenbeschränkungen für Leistungen der zentralen DV-Dienste erforderlich. Mit dem Begriff "Quota" wird die Größe der, für einen Benutzer auf den ITS-Serverrechnern zur Verfügung gestellten, Speicherkapazität bezeichnet. Die aktuell gültigen Quota-Einstellungen sind nachfolgend aufgeführt. "MB" steht für MegaByte.

Spei­cher­platz für per­ma­nen­te Da­ten auf den File-Ser­vern

Speicherkontingent für das HOME-Verzeichnis
Account fürQuota Home
Bedienstete10 GB
Studierende10 GB
Gäste10 GB

 

Spei­cher­platz auf dem zen­tra­len Mail­ser­ver

Für jeden Benutzer existiert eine Mailbox (E-Mail-Postfach), in die eingehende E-Mail-Sendungen gespeichert werden, die so genannte "Inbox". Zusätzlich können mit dem Imap-Protokoll Verzeichnisse auf dem zentralen Mail-Server angelegt werden, die ebenfalls unter diese Quotierung fallen. Die Inbox und die Imap-Verzeichnisse werden durch den Backup-Dienst regelmäßig gesichert.

 

Speicherkontingent für E-Mails
Account fürQuota Mail
Bedienstete2 GB
Studierende2 GB
Gäste2 GB

 

Grö­ße der Über­tra­gungs­men­ge im Mail-Ver­kehr

Die Größe einer versendeten oder empfangenen E-Mail-Nachricht ist wie folgt limitiert:

 

Limit zum Versenden oder Empfangen E-Mail von Mails
Account fürE-Mail-Größe (senden / empfangen)
Bedienstete32 MB / 50 MB
Studierende32 MB / 50 MB
Gäste32 MB / 50 MB
  • Durch die MIME-Codierung wird die Größe einer angehangenen Datei um den Faktor 1.4 erhöht. (10 MB Datei => 14 MB E-Mail.)

  • Größere E-Mail-Sendungen sollten portioniert ("split") oder gepackt ("zip") werden.

An­zahl der E-Mail-Emp­fän­ger

Die Anzahl der in einer E-Mail-Sendung angebbaren Empfänger ist wie folgt limitiert:

Limit der E-Mail-Empfänger
Account fürE-Mail-Empfänger (senden/empfangen)
Bedienstete200/64 Adressen
Studierende200/64 Adressen
Gäste200/64 Adressen

 

Sollen mehr Adressaten erreicht werden, ist die Nutzung einer Mail-Verteilerliste anzustreben. Das ITS betreibt einen zentralen E-Mail-Verteiler, der hierfür genutzt werden kann.

An­zahl der E-Mail-An­hän­ge

Die Anzahl der Anhänge zu einer E-Mail ist wie folgt limitiert:

 

Limit der E-Mail-Anhänge
Account fürE-Mail-Anhänge (senden/empfangen)
Bedienstete200
Studierende200
Gäste200

 

Tem­po­rä­rer Spei­cher­be­reich/ho­me/work

Auf allen UNIX-Servern und Poolrechnern ist ein lokales Filesystem /home/work eingerichtet worden. Die Nutzer können dieses Filesystem zur temporären Ablage von eigenen Daten benutzen, wenn sie im eigenen HOME-Verzeichnis keinen Platz dafür haben.

Dieses Verzeichnis ist als Ersatz für /tmp gedacht. Dort dürfen keine Anwenderdateien abgelegt werden, da das Verzeichnis /tmp nur als temporärer Speicherplatz für Systemprogramme und Editoren gedacht ist.

Die unter /home/work abgespeicherten Dateien und Verzeichnisse können nur vom Eigentümer oder vom Systemadministrator gelöscht werden. Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder Benutzer seine nicht mehr benötigte Dateien sofort löscht und damit Platz schafft für andere Mitnutzer.

Die unter /home/work gespeicherten Dateien werden nicht mit in das Backup der Benutzerdaten einbezogen und können nach einem Datenverlust nicht restauriert werden.

Von der Systemadministration werden die Dateien im Verzeichnis /home/work automatisch gelöscht, wenn etwa fünf Tage lang nicht darauf zugegriffen wurde.