Zurück
19.09.2022

MAG-Prak­ti­kum und Ex­kur­si­on zur Ei­sen­gie­ße­rei Fritz Win­ter und Meiss­ner Mo­dell- und Werk­zeug­fa­brik

Nachdem in den letzten beiden Jahren die traditionelle Exkursion im Rahmen des Praktikums "Gießereitechnik 2 – Maschinen- und Anlagenguss" coronabedingt leider ausfallen musste, führte sie die Studierenden dieses Jahr zunächst zur Eisengießerei Fritz Winter nach Stadtallendorf. Dort bot sich die Möglichkeit die theoretischen Kenntnisse und die im kleinen Maßstab während des Praktikums gezeigten Prozesse, bei einer Werksbesichtigung im industriellen Maßstab kennenzulernen. Einen besonders bleibenden Eindruck hinterließ neben dem Schmelzwerk, die vollautomatische Kernpaketfertigung, wobei die auf diese Weise hergestellten Kernpakete vollkommen ohne den Grünsand auskommen, wodurch sich neben technischen Vorteilen, wie z.B. der Maßhaltigkeit, auch ökologische Vorteile z.B. durch die Regenerierung des sortenreinen Sandes ergeben. Nach einem gemeinsamen Mittagsessen führte die Studierenden der Weg nach Wallau zur Meissner Modell- und Werkzeugfabrik. Dort erhielten die Exkursionsteilnehmer einen Einblick in den für gute Gussqualität äußerst wichtigen Werkzeugbau. Besonders interessant war die Vorstellung eines Projektablaufs zur Entwicklung von Kokillen, Kernschießwerkzeugen und Greifern für eine Motorenkomponente für den Aluminium-Kokillenguss. Dadurch konnten die Zusammenhänge aus Gieß- und Kernschießsimulation inkl. entsprechenden Iterationen bis hin zum letztlichen Werkzeugbau eindrucksvoll dargestellt werden. Ein herzliches Dankeschön gilt daher an dieser Stelle den Mitarbeitern der Fa. Fritz Winter und der Fa. Meissner, die am Gelingen der Exkursion mitgewirkt haben. Weiterhin sei den Firmen ASK Chemicals, Heraeus Electro-Nite und ExOne gedankt, die in diesem Jahr wieder durch die Unterstützung mit Material und Gussformen für das Gelingen des Praktikums gesorgt haben!