Hi­Wi-Stel­len / Ab­schluss­ar­bei­ten Fern­wär­me­grup­pe

Falls gerade keine aktuellen Themen auf der Webseite oder im Glaskasten des Fachgebiets zu finden sind, wird es in der Regel möglich sein, im Gespräch mit den Mitarbeitenden eine passende Aufgabenstellung zu finden. Sprechen Sie uns gerne auch mit konkreten Vorschlägen und eigenen Ideen an!

Hintergrund

Die Abschlussarbeiten im Bereich "Fernwärme und Kommunale Wärmeplanung" sind in der Regel eng an die Fragestellungen der aktuellen Forschungsprojekte der Gruppe angelehnt. Aktuelle Forschungsthemen findest du unter www.uni-kassel.de/go/fernwärme.

In einigen unserer aktuellen Projekten werden beispielsweise große Fernwärmeanlagen und Quartiers-Wärmeversorgungskonzepte untersucht, sowie Einsatz und Betriebsverhalten von Wärmeerzeugern wie Solarkollektorfelder, Großwärmepumpen und Blockheizkraftwerke.

Was wir bieten

Spannende Aufgaben aus laufenden Forschungsprojekten, die uns und euch weiterbringen und deren Ergebnisse nicht in der Schublade landen. Eine frühzeitige Mitarbeit am Fachgebiet ist oft der ideale Einstieg für eine spätere Arbeit in der Forschung. 

Aufgabenspektrum

Die Themenvergabe erfolgt unter Berücksichtigung der Interessensgebiete und Qualifikationen der Studierenden. Bei der Formulierung der Aufgabenstellung und der konkreten Arbeitspakete können auch eigene Ideen eingebracht werden. Hier sind einige beispielhafte Themen der letzten Jahre, um einen Überblick über das Aufgabenspektrum zu geben:

Konzeptionierung und Bewertung von thermischen Systemen:

  • Entwicklung ökonomischer Anreizmodelle zur Absenkung der Rücklauftemperaturen in Fernwärmenetzen
  • Konzeptionierung eines innovativen erneuerbaren Subnetzes im Konversionsgebiet Benjamin Franklin Village
  • Entwicklung und Bewertung verschiedener Nahwärmenetzlösungen für einen konkreten Anwendungsfall im ländlichen Raum
  • Bewertung verschiedener Auslegungs- und Betriebskonzepte für Niedertemperaturnetze

Durchführung von Simulationsstudien:

  • Modellierung von Fernwärme-Hausanschlüssen mit variablen Rücklauftemperaturen
  • Ermittlung zyklischer thermischer Rohrbelastung in Wärmenetzen
  • Untersuchung der strompreisgeführten Wärmeerzeugung für Fernwärmenetze mittels Großwärmepumpe
  • Modellierung eines innovativen Fernwärmeversorgungsszenarios mit der Software energyPRO
  • Simulationsbasierte Untersuchung von Wärmeübergabestationen und dezentraler Anlagentechnik in Verbindung mit Ultra–Niedertemperatur-Wärmenetz

Erfassen und Analysieren von Messdaten realer Anlagen oder experimenteller Untersuchungen im Labor:

  • Integration von Abwärmequellen in das Nahwärmenetz der Universität am Holländischen Platz

 

In den meisten Fällen sind Fragestellungen vor dem Hintergrund der Wärmewende hin zu erneuerbaren Energien zu beantworten. Die Studierenden werden bei der Bearbeitung der Aufgaben durch die methodische Kompetenz der Mitarbeitenden unterstützt.

 

Falls gerade keine aktuellen Themen auf der Webseite oder im Glaskasten des Fachgebiets zu finden sind, wird es in der Regel möglich sein, im Gespräch mit den Mitarbeitenden eine passende Aufgabenstellung zu finden. Sprechen Sie uns gerne auch mit konkreten Vorschlägen und eigenen Ideen an!

Voraussetzungen

  • Grundlegendes technisches Verständnis
  • eigenständige Arbeitsweis
  • Interesse an komplexen Fragestellungen
  • Kenntnisse von Simulationsprogrammen (wünschenswert)
  • Kenntnisse von Programmiersprachen insbesondere Python (wünschenswert)

Umfang einer HiWi-Stelle

Nach Absprache, zwischen 10 und 40 Stunden im Monat

Kon­takt

Dr.-Ing. Janybek Orozaliev (Leiter Thermische Komponenten und Systeme)

Standort
Kurt-Wolters-Str. 3
34125 Kassel
Raum
Ingenieurwissenschaften I, 3214