Willkommen im Fachgebiet Nachrichtentechnik

Das Fachgebiet Nachrichtentechnik unter der Leitung von Prof. Dahlhaus beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten in der physikalischen Schicht (physical layer, PHY) und der Medienzugriffskontrollschicht (medium access control, MAC) von drahtlosen und drahtgebundenen Kommunikationssystemen. Im Vordergrund stehen Verfahren zur Signalverarbeitung, vor allem in breitbandigen drahtlosen Systemen.

Die aktuellen Forschungsaktivitäten umfassen

  • Cognitive Radio
  • Detektions- und Estimationsverfahren in Mehrantennensystemen (multiple-input multiple-output, MIMO)
  • adaptive Verfahren und Codierung in Mehrträgersystemen
  • Wireless Local Area Networks (WLANs), Universal Mobile Telecommunication System (UMTS) und Systeme Beyond 3G
  • nichtorthogonale Mehrträgerübertragung
  • gemeinsamer Entwurf des PHY und MAC in Wireless Personal Area Networks (WPANs)
  • Messung und Modellierung zeitvarianter Funkkanäle
  • Implementierungsaspekte von Front-Ends für breitbandige Luftschnittstellen
  • Signalverarbeitung in der Medizin (z.B. numerische Modellierung zur Radiofrequenzablation).

Die Forschungsaktivitäten erfolgen zurzeit im Rahmen von BMBF-Projekten sowie bilateralen Projekten mit Industriepartnern.

Das Fachgebiet bietet verschiedene Lehrveranstaltungen in den o.g. Bereichen an, darunter die Vorlesungen Signale und Systeme, Nachrichtentechnik, Einführung in die digitale Kommunikation, Introduction to Information Theory & Coding, Mobile Radio und Introduction to Signal Detection and Estimation, sowie weitere Vorlesungen, Praktika, Bacherlor- und Masterarbeiten und Projekte für Studenten.