Meldung

03.03.2021 08:19

Dr. Sarah Oeste-Reiß und Prof. Dr. Eva Bittner sprechen beim KI-Camp 2021 über die „Zukunft der Wissensarbeit“

Am 23.02.2021 gaben Dr. Sarah Oeste-Reiß und Prof. Dr. Eva Bittner ein Webinar zum Thema „Zukunft der Wissensarbeit – Hybridisierung von menschlicher und künstlicher Intelligenz“.

Das Webinar ist Teil des KI-Camps, einem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Gesellschaft für Informatik e. V., das am 27. April 2021 KI-Talente bis 35 Jahre mit renommierten KI-Expert*innen aus der ganzen Welt in Berlin und im digitalen Raum zusammenbringt. In interaktiven Fishbowl-Diskussionen, Debating-Sessions und Hands-on-Workshops thematisiert die kostenlose Science-Convention transdisziplinäre Zukunftsfragen aus den Themenfeldern Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Produktion, Wissenschaft, Gesundheit, Mobilität, Kunst und Medien.

Dr. Sarah Oeste-Reiß und Prof. Dr. Eva Bittner widmeten sich mit den über 70 Teilnehmenden des Webinars der Frage, wie die Zusammenarbeit von Menschen und KI-basierten Arbeitssystemen in der gegenwärtigen und zukünftigen Wissensarbeit funktionieren kann und was die Grundlagen hierfür sind. Dazu diskutierten die Nachwuchsgruppenleiterinnen der Forschungsgruppe HyMeKI (www.hymeki.de) aktuelle Herausforderungen und Gestaltungsansätze für die kollaborative Zusammenarbeit von Menschen und KI-basierten Arbeitssystemen in der Wissensarbeit am Beispiel der Forschungsprojekte HyMeKI und INSTANT. Sie betonten hierbei die besondere Bedeutung von gegenseitigem Lernen von Mensch und KI (human-in-the-loop, machine-in-the-loop) in Arbeitsprozessen sowie einer Nutzung komplementärer Stärken von Mensch und KI in Form von hybriden Zusammenarbeitspraktiken.

Für Interessierte ist das ganze Webinar hier nocheinmal zu sehen.


 

 

Referentinnen:

Dr. Sarah Oeste-Reiß (KI-Nachwuchsgruppenleiterin HyMeKI am FG Wirtschaftsinformatik, Universität Kassel & Wissenschaftliches Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG)

Prof. Dr. Eva Bittner (Professorin für Wirtschaftsinformatik & KI-Nachwuchsgruppenleiterin HyMeKI, Universität Hamburg)