Meldung

13.06.2017 14:17

Erfolg für Team von Prof. Dr. Leimeister auf ECIS 2017

Auf der European Conference on Information Systems (ECIS) 2017 konnte das Team von Professor Dr. Jan Marco Leimeister erneut einen Erfolg feiern: Die diesjährige Einreichung von Roman Rietsche, Matthias Söllner und Sabine Seufert wurde als eine von drei Einreichungen für den Award in der Kategorie „Best Research in Progress Paper“ nominiert und damit als eines der drei besten Paper ausgezeichnet. Der Beitrag trägt den Titel "Digital formative learning assessment tool - Torwards helping students to take ownership of their learning".

Auf der Konferenz wurden die Ergebnisse der Anforderungsanalyse präsentiert. Zusätzlich wurde in einer Live-Demo die Umsetzung der Anforderungen in ein neues innovatives IT-Tool mit dem Namen LOOM (Learning Outcome and Objective Manager) vorgestellt. Somit konnten internationale Forscher die Arbeit der Autoren live erleben.

Einen besonderen Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Entwicklerteam um Jan Martin Persch, Kevin Duss und Kamil Razak. Mit Hilfe ihrer Arbeit kann die Vision, Studenten in ihrem Lernprozess zu unterstützen, umgesetzt werden. Der nächste Schritt beinhaltet das Testen und die Evaluation von LOOM mit ca. 1500 Bachelor- und 120 Master-Studenten. 

Rietsche, R.; Söllner, M. & Seufert, S. (2017): Digital formative learning assessment tool - Torwards helping students to take ownership of their learning. In: European Conference on Information Systems (ECIS). Guimarães, Portugal.