Meldung

05.12.2019 20:05

Erfolgreiche Transferkonferenz des Projekts Civitas Digitalis

Im Rahmen des Projekts „Civitas Digitalis“, das durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut wird, fand am 21. November 2019 in Hamburg die Transferkonferenz „Civitas Digitalis - Digitale und Crowd-basierte Dienstleistungssysteme zur Schaffung zukunftsfähiger und lebenswerter Lebensräume 2020“ statt. Das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) der Universität Kassel war durch Matthias Billert (wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Civitas Digitalis) und Prof. Dr. Christoph Peters (Forschungsgruppenleiter Universität Kassel und Assistenzprofessor an der Universität St. Gallen) vertreten.  
Mit einem inhaltlichen Schwerpunkt auf digitale Ko-Kreation und künstliche Intelligenz in der Bürgerbeteiligung richtete sich die Konferenz an Stakeholder der kommunalen Verwaltung, Dienstleister, IT-Unternehmen und Wissenschaftler/innen, die in den Bereichen Partizipation/Bürgerbeteiligung aktiv sind und in diesem Zusammenhang auch Fragen der Digitalisierung adressieren. Über 60 Teilnehmende nahmen das Angebot wahr und gingen gemeinsam mit den weiteren Projektpartnern Universität Hamburg, Stadt Hamburg, fortiss GmbH und der Stadt Kassel in einen umfassenden Wissensaustausch.

Nach einer Begrüßung seitens der Gastgeber durch Susanne Metz (Amt für Landesplanung und Stadtentwicklung Hamburg), folgte ein Grußwort von Herrn Dr.-Ing. Michael Große (Projektträger Karlsruhe PTKA) und von Frau Prof. Dr. Eva Bittner (Universität Hamburg/Koordinatorin des Verbundprojekts). Im Anschluss lieferten zwei Keynotes zum Thema „Trends zur Bürgerbeteiligung“ durch Herrn Jörg Sommer (Berlin Institut für Partizipation) und Herrn Rolf Lührs (DEMOS E-Partizipation GmbH) spannende Impulse.

Anschließend wurden in drei Kurzvorträgen die dreijährigen Projekt-Insights von Civitas Digitalis vorgestellt. Den Start machten Peggy Niering (Stadt Kassel) und Prof. Dr. Christoph Peters mit „Weck den Herkules in dir“ (https://weckdenherkulesindir.de). Es folgte ein Vortrag von Daniel Kulus (Freie und Hansestadt Hamburg) und Prof. Dr. Eva Bittner (Universität Hamburg/Projektleitung) zum Thema Innovationsbaukasten. Den Abschluss machte Peter Kuhn (fortiss GmbH, An-Institut TU München) über die technische Umsetzung der Civitas Digitalis Plattform.

Einen spannenden Austausch und insbesondere projektübergreifende Erkenntnisse konnten durch den Workshop – Digitale Beteiligung mit Christina Hartmann (Stadt Kassel) und Matthias Billert (Universität Kassel) gewonnen werden, indem Lösungen zur Bewältigung bestehender Herausforderungen digitaler Beteiligungsformen im öffentlichen Sektor erarbeitet wurden.

Eine abschließende Diskussion der Ergebnisse fand in einer intensiven Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Eva Bittner (Universität Hamburg), Jörg Sommer (Berlin Institut für Partizipation), Rolf Lührs (DEMOS E-Partizipation GmbH) und Prof. Dr. Christoph Peters unter der Moderation von Herrn Claudius Lieven (Freie und Hansestadt Hamburg) statt.  

Die Dokumentation inkl. Videos der Podiumsdiskussion wird auf der Webseite des Projektes http://civitas-digitalis.de/ bereitgestellt!