Startseite

Prof. Dr. Claudia Neu

Prof. Dr. Claudia Neu ist seit September 2016 Inhaberin des Lehrstuhls Soziologie ländlicher Räume an den Universitäten Göttingen und Kassel. Von 2009 - 2016 war sie Professorin für Allgemeine Soziologie und empirische Sozialforschung an der Hochschule Niederrhein. Zuvor arbeitete sie am Johann Heinrich von Thünen-Institut (Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei) in Braunschweig. Prof. Neu war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie und Demographie der Universität Rostock. Sie studierte und promovierte an der Universität Bonn. Aktuell beschäftigt sie sich mit den Themen Demographischer Wandel, Zivilgesellschaft sowie Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen.

Gutachter- und Expertentätigkeiten (Auswahl): Stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenrates "ländliche Entwicklung" des BMEL (2016-2019); Mitglied der AG "Mit Sicherheit mehr Sicherheit"? der Hamburger Akademie der Wissenschaften (seit 2016); wissenschaftlicher Beirat des Deutschen Freiwilligensurveys (2012-2016); Kommission Öffentliche Güter der Heinrich-Böll-Stiftung (2012-2015); AK Regionale Daseinsvorsorge des BMVI (seit 2012-2014); Kommission "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft (2009 und 2012); Jurymitgliedschaft des Modellvorhabens "LandZukunft" des BMELV (2011/2) sowie Expertengremium "Zusammenhalt durch Teilhabe" des Bundesministerium des Innern (seit 2010).

Publikationen (Auswahl): Der Wert gleicher Lebensverhältnisse, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2015 (mit J. Kersten/B. Vogel); Regionale Daseinsvorsorge, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2015 (mit J. Kersten/B. Vogel); Demografie und Demokratie (mit J. Kersten/B. Vogel), Hamburg 2012. Demographischer Wandel als infrastrukturelle Provokation, (mit J. Kersten/B. Vogel), Leviathan, Heft 4/2012. Daseinsvorsorge - eine gesellschaftswissenschaftliche Annäherung, (Hrsg.), VS Verlag Wiesbaden 2009.