Die So­lar-Boo­te

Was ist zu tun?

Innerhalb einer Schulklasse werden mehrere Teams gebildet. Jedes Team besteht aus 2-4 Schülerinnen und Schülern. Jedes Team baut jeweils ein Boot und erstellt 2 Poster. Wie viele Teams aus einer Klasse am Wettbewerb teilnehmen dürfen, entscheidet die Wettbewerbsleitung 2-3 Wochen vor dem Wettbewerb, je nachdem wie viele Anmeldungen es insgesamt gibt. Jede Klasse bekommt dann eine entsprechende Anzahl Startnummern zugeteilt. Mit einem Vorausscheidungs-wettbewerb innerhalb der Klasse soll entschieden werden, welche Teams eine Startnummer erhalten und am Hessen SolarCup teilnehmen. Natürlich sollte die ganze Klasse zum Anfeuern mit auf den Königsplatz kommen.

Alle Boote müssen Antriebsteile die es in zwei unterschiedlichen Ausführungen gibt verwenden. Diese sind als Bausätze erhältlich und enthalten: 1 Solarmotor, 1 Luftschraube oder 1 Wasserschraube, 1 Solarmodul, 1 Motorhalterung.
Der Rumpf der Solarboote wird durch die Schülerinnen und Schüler nach eigenen Entwürfen und Versuchen konstruiert und gebaut. Einzige Bedingung: Die Grundfläche der Boote darf die äußeren Abmessungen eines DIN A4-Blattes nicht überschreiten. An jedem Boot muss rechts und links die Startnummer angebracht werden (mindestens 3x3 cm). Für das Wettrennen ist wichtig, dass die Boote möglichst gut geradeaus fahren können.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Reglement.