Zurück
24.06.2022 | Aktuelles

Die Uni ist in Be­we­gung

Am vergangenen Mittwoch fand auf dem Sportcampus der 19. Sport- und Gesundheitstag „Uni in Bewegung“ der Universität Kassel statt. Rund um die Auepark- und task-Halle präsentierte der Allgemeine Hochschulsport der Universität ein abwechslungsreiches und attraktives Programm.

Universitäts-Präsidentin Prof. Dr. Ute Clement eröffnete mit ihrer Ansprache den diesjährigen Sport- und Gesundheitstag und lud die Besucher*innen in dieser „wunderbaren Atmosphäre“ zum Bewegen, Spaß haben und Gewinnen ein.

Zu den Highlights in diesem Jahr gehörte neben dem Actionbound, dem Bungee-Run und dem Stadion-Kick, sicherlich auch die Hüpfburg, auf der nicht nur die kleinen Besucher*innen auf ihre Kosten kamen. Aber auch die Tombola wurde begeistert angenommen, denn jedes Los versprach einen Gewinn. Nicht zu vergessen sind Paula und Leonie, die es trotz der heißen Temperaturen auf der Bühne schafften, ihre Teilnehmer*innen bei Jumping Fitness zu Höchstleistungen zu motivieren.

Doch nicht nur auf der Bühne floss der Schweiß. Bei der Active-Mind-Challenge, die das Team des UNIfit organisierte, durften die Teilnehmer*innen auf dem Ruderergometer Vollgas geben. Auch in den Hallen konnte fleißig ausprobiert werden. Neben Mitmachangeboten wie Lacrosse, erwartete die Besucher*innen auch ein bunt gemischtes Kursangebot, das von Rückenfitness, über Crazy Core bis hin zu Dance Yoga reichte.

Aber auch die Klassiker des Sport- und Gesundheitstages – die Turniere und Wettkämpfe –  durften in diesem Jahr nicht fehlen.

Für einen gelungenen Abschluss des Tages sorgte die Tanzcrew Ventil, die vor der Siegerehrung noch einmal das Publikum mit ihrem Auftritt begeisterte. Nachdem die Sieger*innen der Turniere und Wettkämpfe gekürt wurden, läutete Paula mit dem Hochschulsport-Tanz die Partystimmung für die anschließende Sommer Sportler Party ein.

Nach diesem gelungenen Tag mit zahlreichen interessierten Besucher*innen, freut sich das Team des Allgemeinen Hochschulsports bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „Uni in Bewegung“.