Wie läuft Pra­xis³ ab?

Der Prozess wird von den Studierenden in einem ePortfolio auf der Plattform Mahara selbst gesteuert,organisiert und durchgeführt. Hier dokumentieren und reflektieren die Studierenden Ihre Ziele, die Selbst- und Fremdeinschätzungensowie die Ergebnisse aus den Reflexionsgesprächen. Sie können die ePortfolio-Vorlage hier einsehen:

https://mahara.uni-kassel.de/view/view.php?t=cXFdnk62IH8jqL3Za09o

Um die Selbst- und Fremdeinschätzungen zu aktivieren, melden sich die Studierenden auf der von uns entwickelten Praxis3-Plattform an und generieren dadurch Links zu ihren persönlichen Fragebögen. Die universitären Betreuenden und die schulischen Mentor*innen werden dann von den Studierenden per E-Mail eingeladen. 

Die Auswertungen der Selbst- und Fremdeinschätzungen sowie die aktualisierten Entwicklungsziele sind von den Studierenden als Grundlage für die Reflexionsgespräche (Reflexionspunkte B und D) mitzubringen.

Ma­ha­ra-Hil­fe­stel­lung

Unterstützung zu Mahara bietet Sonja Wedde an.

Ana­lo­ge Ver­si­on

Sie möchten das Portfolio von Praxis³ lieber in einer analogen Version ohne Mahara nutzen? Hier finden Sie die Materialien als pdf.

Analoge Version: Mehr lesen