Cur­ri­cu­lum Vi­tae

Prof. Dr. Patrick Meurs
geboren am 18.05.1960 in Leuven (Belgien)

Ausbildung

1995 - 2000Forschung zum Doktorgrad, KU Leuven; PhD am 20.12.2000
1990 - 1993Sexualwissenschaften, KU Leuven
1990 - 1994Post-Master Spezialisierung Psychodynamische Kinder- und Jugendtherapie, KU Leuven
1984 - 1989Master Psychologie, KU Leuven
1986 - 1988Master Kulturelle Anthropologie, KU Leuven
1978 - 1983Master Religionswissenschaften, KU Leuven
1972 - 1978    Studium am Sankt Johannes (Sint Jan) Berchmans Gymnasium in Diest, Studienrichtung Latein-Mathematik

Klinische und akademische Erfahrungen

seit 15.11.2016
Professor für Psychoanalyse, Universität Kassel, Fachbereich 01 – Humanwissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft und Direktor der klinisch psychologischen Abteilung am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt am Main
seit 2006Dozent für Psychoanalytische Kinder- und Jugendtherapie, im postgradualen Ausbildungsprogramm, Fakultät Psychologie und Erziehungswissenschaften, KU Leuven
seit 9/200650% KU Leuven (Kombination Gastdozent und Forscher) und 50% Dozent an Hochschule Universität Brüssel (Höheres Institut für Familienwissenschaften)
2006Gastdozent KU Leuven (20%) und Mandat für Forschung KU Leuven (50%)
2002 - 2005Gastdozent am Institut für Familien und Sexualwissenschaften und Akademischer Mitarbeiter in der Fakultät Psychologie und Erziehungswissenschaften, KU Leuven
2001 - 2002Post-doc Forscher, KU Leuven
1995 - 2000Assistierender Akademischer Mitarbeiter, Fakultät Psychologie und Erziehungswissenschaft, Mandat für Forschung zum Doktorgrad und für Unterricht in allgemeinen Fähigkeiten in klinischer Kinder- und Jugendpsychologie und in psychoanalytischer Kindertherapie (Master und Post-Master)
1990 - 1993Klinischer Psychologe im Krankenhaus OLV Ter Linden in Knokke, Erwachsenenpsychiatrie und Pädiatrie
1988 - 1989Kinderpsychiatrie AZ Sint-Lukas in Assebroek-Brugge
1987 - 1988Praktikum klinische Psychologie im west-flämischen Observatorium und Therapie Zentrum “De Berkjes” in Brugge