Ak­tu­el­les

Neu­zeit­li­ches For­schungs­kol­lo­qui­um der Uni­ver­si­tät Kas­sel Win­ter­se­mes­ter 2022/23

Alle Sitzungen jeweils montags, 18.00 c.t.

Ort: Nora-Platiel-Str. 1, Raum 1311

 

Koordination: Dr. Manuel Kohlert – manuel.kohlert@uni-kassel.de

 

24.10. Lutz Raphael (Uni Trier): Wie schreibt man eine Gesellschaftsgeschichte der (modernen) europäischen Demokratien?

07.11. Daniela Münkel, Ronald Funke, Mark Laux (Stasi-Unterlagen-Archiv, Berlin): Töne der Repression. Audio-visuelle Quellen im Stasi-Unterlagen-Archiv. Spionageprozesse von den 1950er bis Ende der 1980er-Jahre

14.11. Julia Spohr (Uni Kassel): Bei aller Liebe. Häusliche Gewalt in der Bundesrepublik und Frankreich (ca. 1970-2000)

21.11. Katie Jacques (Uni Kassel): The Cultural Politics of Age in Modern Christmas

28.11. Michael Leemann (Uni Göttingen): Auserwählt. Religion, Rassismus und Herrnhuter Mission im 18. Jahrhundert

05.12. Heinz-Peter Schmiedebach (Professur für Medical Humanities, Charité-Universitätsmedizin Berlin): Psychiatrische Ordnungen in Gefahr

12.12. Charlotte Hoes (Uni Göttingen): Die globalen Handelsnetzwerke der Alfelder Tierhandelsunternehmen Reiche und Ruhe

09.01. Julia Schmidt-Funke (Uni Leipzig): Titel folgt

16.01. Jorun Poettering (Uni Hamburg): Zwischen Rom und Afrika. Wasserversorgung und Identität im kolonialen Rio de Janeiro

23.01. Romy Köhler (Uni Bonn): Ohrbeichte in Nahuatl: Seraphische Interpretationsrahmen vorspanischer Kosmogonie vor und nach dem Konzil von Trient (1547-1565)

30.01. Franziska Neumann (Uni Braunschweig): Prekäre Stoffe. Lumpen, Materialität und das Problem des Entsorgens im 18. Jahrhundert

06.02. Caroline Arni (Uni Basel): Meet the author: Gespräch und Lesung mit Caroline Arni („Lauter Frauen. Zwölf historische Porträts“)