PD Dr. Na­di­ne Freund

Privatdozentin am Fachgebiet Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert


Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel

Seit Juni 2022: Leiterin der Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig-Schillstraße und Geschäftsführerin des Arbeitskreis Andere Geschichte e. V. 

02/2020: Habilitation an der Universität Kassel, Venia Legendi für Zeitgeschichte

Seit 2018: (wieder) Lehrbeauftragte an der Universität Kassel

2017 - 2022: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte (IfZ) München-Berlin, am Dienstort München

2014 – 2017: Erarbeitung der Studie „Das Regierungspräsidium Kassel im Nationalsozialismus“ im Auftrag des Landes Hessen/Regierungspräsidium Kassel

2015: Promotion an der Universität Kassel, Fachbereich 05 (Gesellschaftswissenschaften)

2010-2012: Mitgestaltung des Projekts „Geschichte der Stadt Kassel im 19. und 20. Jhd.“ am Fachbereich 1/Universität Kassel, Institut für Stadtgeschichte

2008 – 2010: Wissenschaftliche Assistenz im Projekt „Geschichte des Verlags Madsack, Hannover“

2007 – 2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Neuere und Neueste Geschichte, FB 05, Universität Kassel

2006: Lehrbeauftragte an der Universität Kassel

 

Mitgliedschaften

Arbeitskreis Hessische Zeitgeschichte bei der Historischen Kommission für Hessen

Mitglied der Historischen Fachkommission der Landeshauptstadt Wiesbaden zur Überprüfung nach Personen benannter Verkehrsflächen, Gebäude und Einrichtungen

 

Stipendien/Preise

2018: Wissenschaftspreis „Hessische Geschichte und Landeskunde“, verliehen durch das Hessische Landesministerium für Wissenschaft und Kunst, für die Studie „Teil der Gewalt“

2006 – 2007: Promotionsstipendium der Hessischen Graduiertenförderung

2007: Zweimonatiges Forschungsstipendium des DHI London

  • Verwaltungs-, Behörden-, (politische) Kultur- und Ideengeschichte
  • Geschichte der Frauenbewegung 
  • Regionalgeschichte
  • Erinnerungskultur

Monographien

  • Teil der Gewalt. Das Regierungspräsidium Kassel und der Nationalsozialismus (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 85) Marburg 2017.
  • Die Verwaltungsjuristin Theanolte Bähnisch (1899-1973) und der Deutsche Frauenring. Vom reformorientierten Preußen zur bundesdeutschen Westbindung – eine Wirkungsgeschichte, zgl. Dissertation Universität Kassel 2015, Bielefeld 2018.

 

Aufsätze/Artikel/Rezensionen

  • (gemeinsam mit dem Projektteam): Das Kanzleramt – Bundesdeutsche Demokratie und NS-Vergangenheit. Ein Forschungsprojekt des IfZ und des ZZF, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 67. Jg. (2019), S. 307-319.
  • Die Furcht vor dem "Ruf der Judenfreundschaft", in: Report 17, hg. vom Regierungspräsidium Kassel im August 2017, S. 26-31.
  • Fritz Hoch und der Wiederaufbau des Gemeinwesens. Aufbruch in demokratische Strukturen, in: Report 17, hg. vom Regierungspräsidium Kassel im August 2017, S. 38-41.
  • Stetig steigender Durchdringungsgrad. Forschungsprojekt zur Rolle des Regierungspräsidiums Kassel im Nationalsozialismus - ein Werkstattbericht, in: Report 15, hg. vom Regierungspräsidium Kassel im August 2015, S. 6-11.
  • Die Firma Henschel auf Weltausstellungen um die Jahrhundertwende, in: Nautz, Jürgen/Vahrenkamp, Richard (Hg.): Henschel und Kassel - Fallstudien zur Geschichte des Unternehmens und der Familie Henschel (Schriften zur hessischen Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte, Hg.: Hessisches Wirtschaftsarchiv) Darmstadt 2012, S.45-71.
  • Rezension zu: Grötecke, Johannes/Schattner, Thomas: „Der Freiheit jüngstes Kind“. „1968“ in der Provinz. Spurensuche in Nordhessen, Marburg 2011, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 62 (2012).
  • Wiedervereinigung und Erinnerungspolitik: 'Ostkultur' und 'Westkultur' im ersten Jahrzehnt der Berliner Republik, in: Faulstich, Werner (Hg.): Die Kultur der 90er Jahre, Paderborn 2010, S. 21-41.
  • Artikel: "Willy Seidel", "Albert Westerburg", und "Otto Philipp Braun", in: Kassel-Lexikon, Kassel 2009.
  • "Mit Hut, Charme und Diplomatie." Zum Verhältnis von Weiblichkeit und Öffentlichkeit, Integration und Partizipation in der direkten Nachkriegszeit: Die Regierungspräsidentin Theanolte Bähnisch (1899-1973), in: Bussiek, Dagmar/Göbel, Simona (Hg.): Kultur, Politik und Öffentlichkeit. Festschrift für Jens Flemming, Kassel 2009, S. 446-464.
  • Theanolte Bähnisch (1899-1973) und ihr Beitrag zum Wiederaufbau Deutschlands im Rahmen der Westorientierung nach 1945, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 80 (2008), S. 403-430.
  • Zusammen mit Kerstin Wolff: "Um harte Kerne gegen den Kommunismus zu bilden…" Die staatsbürgerliche Arbeit von Theanolte Bähnisch in der Zeitschrift 'Die Stimme der Frau', in: Ariadne – Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte, 2003, H. 44, S. 62–69.

 

Mitarbeit

  • Flemming, Jens [unter Mitarbeit von Nadine Freund]: Die Madsacks und der »Hannoversche Anzeiger«: Eine bürgerliche Großstadtzeitung zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus, 1893-1945, Göttingen 2019.