Dr. Frau­ke Ban­se

Universität Kassel
Nora-Platiel-Str. 1
D-34127 Kassel

+49-561 804-1832
E-Mail

 

Office hours:

Mondays and Tuesdays after prior appointment via email

Frauke Banse is lecturer at the Department of Political Science. She studied political science at the University of Bremen and philosophy at the University of Paris and pursued her doctoral studies at the University of Kassel attending the Global Social Policies and Governance graduate school. In 2013 she finished her PhD thesis on effects of foreign funding on trade unions in Ghana and Benin.

Apart from being an academic, Banse worked for NGOs and civil society networks (Bewegungsstiftung (movement foundation), medico international, Clean Clothes Campaign), as a coordinator in the Global Labour University and as a freelance researcher and trainer.

Banse’s research focuses on the intersection of international and intersocietal relations, International Political Economy and development studies. In particular, she is interested in international trade and development policies, as well as international trade unions and labour rights. The regional focus of her work is (West-)Africa, with a specific focus on the EU/German – Africa relations.

Pu­bli­ca­ti­ons (selec­tion)

(2021): Der „globale Pool privaten Geldes“ in Afrika. Anleihemärkte in lokaler Währung und die deutsche Entwicklungszusammenarbeit. In: PERIPHERIE, Vol. 41, Nr. 162/163, https://doi.org/10.3224/peripherie.v41i2-3.05, S. 251-274.

(2021): Finanzialisierung und Entwicklungspolitik. Peripherie, Vol. 41, Nr. 162/163, Schwerpunktredaktion zusammen mit Müller, Franziska; Shah, Anil; Ziai, Aram.

(2021): The German Push for Local Currency Bond Markets in African Countries: A pathway to economic sovereignty or increased economic dependency? In: Gadha, Maha Ben; Kaboub, Fadhel; Koddenbrock, Kai; Mahmoud, Ines; Samba Sylla, Ndongo (Hrsg.): Economic and Monetary Sovereignty in 21st Century Africa. Pluto Press, London, S. 284-302.

(2021): Private Sector Promotion for Development? An Analysis of German and European Development Policies in Africa. Brot für die Welt. Berlin. https://www.brot-fuer-die-welt.de/fileadmin/mediapool/blogs/Mari_Francisco/Banse_Privatinvestitionen_Analyse99.pdf

(2019): Compact with Africa – der deutsche Beitrag zur Investitionsliberalisierung und Finanzialisierung in Afrika. In: Prokla, Vol. 49, Nr. 1, S. 79-98.

(2019): Deutsch-französischer Wettlauf um Afrika. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 7/2019, S. 33-36.

(2016): Wes Brot ich ess, des Lied ich sing? Gewerkschaften in Ghana und Benin und die Förderung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Kassel University Press.

(2016): Geld für Gewerkschaften. Intentionen und Wirkungen gewerkschaftlicher Förderung, in: PERIPHERIE, 142/143, page 289-306.

(2015): Wes Brot ich ess, des Lied ich sing? Gewerkschaften in Ghana und Benin und die Förderung der Friedrich-Ebert-Stiftung. In: Bettina Engels/ Melanie Müller/ Rainer Öhlschläger (Hrsg.): Globale Krisen - Lokale Konflikte. Soziale Bewegungen in Afrika. Baden Baden, page 73-92. 

(2015): The Bangladesh Accord - a model to secure workers rights in global supply chains? In: Global Labour Column.

(2014): Wess Brot ich ess, des Lied ich sing? Effekte zivilgesellschaftlicher Kooperation zwischen Peripherie und Zentrum: Gewerkschaftsbewegungen in Ghana und Benin und die Friedrich-Ebert-Stiftung, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 3/2014, page 69-77. 

(2014): Bittere Verluste, billige Ausreden. Die Modefirmen drücken sich um die Entschädigung der Opfer von Rana Plaza, in: ver.di publik 3/2014.

(2013): Manchmal nur ein Feigenblatt - Herrschaftsinstrument und Werkzeug im Kampf für soziale Rechte. Die ILO-Konventionen, in: Südlink 165/2013, page 11-13.

(2013), Kampagnenorientierung und Organisierung informell Beschäftigter als Krisenreaktion in Ghana, in: Dörre, Klaus; Schmalz, Stefan (Hg.), Comeback der Gewerkschaften? Machtressourcen, innovative Praktiken, internationale Perspektiven. Campus: Frankfurt/M. / New York, page 311-319. 

(2013): Mehr als eine Gewerkschaft. Ein Reisebericht aus Faisalabad und Karachi, Pakistan, in: Südlink 164/2013, page 6-8.

(2012): Vom Ende der Globalisierungsbewegung – und dem, was kommt. Ein Rück- und Ausblick, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 1/2012, page 51-60. Together with Friederike Habermann.

(2012): Perspektiven internationaler Solidarität. Einige Schlaglichter, in: Gute Arbeit weltweit? Entwicklungspolitik, Gewerkschaften und Wissenschaft zu globalen Arbeitsrechten und Sozialstandards. EPN Hessen, page 61-63.

(2010): Jörg Goldberg: Überleben im Goldland, Afrika im globalen Kapitalismus. Book review, in: PERIPHERIE 117, page 128-130.

(2007): Globale Kampagnenarbeit, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 3/2007, page 33-39.

(2007) (editor): Was tun? – Kritische Kampagnenarbeit in Zeiten der Globalisierung. Medico international, Frankfurt/M. Together with Anne Jung.