Pro­jekt Melsun­gen

Erstes Treffen: Dienstag, 21. Oktober 2014, 16.00 Uhr
Studentischer Arbeitsraum des FG Städtebau, K10, 2. Stock

Melsun­gen – Neu­es Bau­en in der al­ten Stadt

Melsungen, südlich von Kassel gelegen, mit seinen sehr gut erhaltenen und historisch bedeutenden Bauten auf spätmittelalterlichem Stadtgrundriss steht u.a. in einer Reihe mit den nordhessischen Fachwerkstädten wie Fritzlar, Homberg, Korbach, Frankenberg und Eschwege. Bevölkerungsrückgang, schlechte Infrastruktur, mangelnde Anbindung an die Mittel- und Oberzentren, eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten und kulturelle Angebote und zum Teil wenige Arbeitsplätze prägen diese Kleinstädte.

Melsungen sucht sich mit erneuernden städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen und darin eingebettet, mit guten architektonischen und freiraumplanerischen Projekten zu positionieren. Ein professioneller Städtebaubeirat, unter Leitung des ortsansässigen Großindustriellen Ludwig Georg Braun, begleitet diesen Weg der Erneuerung. Auf dem Programm stehen die Aufwertung der innerstädtischen Wohnquartiere, die Entwicklung von Wohn- und Geschäftshäusern auf den vorhandenen Brachen am historischen Ortsrand, die Entwicklung der Fuldaaue als Naherholungsfläche, die Wiedereinrichtung eines umlaufenden „Grünen Bandes“ und der Rückbau von Parkhäusern um nur einige Beispiele zu nennen.

De­tails

Masterprojekt im WS 2014|15

auch als Profilprojekt für die Vertiefung Städtebau

Betreuung
Prof. Dr. Stefanie Hennecke
Prof. Wolfgang Schulze
Dipl.-Ing. Dieter Hennicken

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen

Down­load

Aushang Projekt Melsungen