Samuel Korn

Wissenschaftlicher Mitarbeiter I Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen

Standort
Universitätsplatz 9
34109 Kassel
Raum
Universitätsplatz 9, ASL 1, Raum 3115
Sprechstunde

Mi 13–14 Uhr und nach Vereinbarung


Vita

Der Forschungsschwerpunkt von Samuel Korn liegt an der Schnittstelle der Ausstellungsstudien mit der Geschichte und Theorie der Architektur. Er untersucht das Ausstellen außerhalb dezidierter Präsentationsräume und die so geschaffenen Beziehungen zwischen Ausstellung, gebauter Umwelt und Gesellschaft. Zudem gilt sein Interesse Architekturausstellungen, die das Format über dessen Vermittlungspotenzial hinaus als Werkzeug architektonischer Reflexion begreifen. Einen besonderen Fokus stellt die Auseinandersetzung mit den Wechselwirkung zwischen architektonischer Praxis und einem sich verändernden Ausstellungswesen im 20. Jahrhundert dar, die er am Wandel der Bauaufgabe Museum, an den evolvierenden Formaten von Großausstellungen und an der Annäherung architektonischer Ausstellungsweisen an kuratorisch-installative Praktiken untersucht.

Korn arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel (ASL, Architekturtheorie und Entwerfen). Er lehrte an der Universität Kassel, der ETH Zürich und der HfG Karlsruhe. Inhalt seiner Doktorarbeit ist die Entwicklung der Ausstellungsreihe documenta und ihre Expansion in das urbane Geflecht. Kuratorische Projekte umfassen die Ausstellungen MAN transFORMS: The Documents gemeinsam mit Laurent Stalder an der ETH Zürich im Jahr 2016 und eine Zusammenarbeit mit Wilfried Kuehn für die Ausstellungen Alles ist Architektur am Museum Abteiberg und Hollein am MAK Wien im Jahr 2014.

 

Ausgewählte Publikationen

„Eine andere Form des Fragments. Das Environment als Ausstellungsgegenstand“. In: Wolkenkuckucksheim. Internationale Zeitschrift zur Theorie der Architektur, Jg. 25, Heft-Nr. 42, Identifikationen der Postmoderne (in Vorbereitung, Frühjahr 2022).

„How a Wrapping Paper Transforms its Content“. In: The Routledge Companion to Architectural Drawings and Models: From Translating to Archiving, Collecting and Displaying, hrsg. v. Federica Goffi. London: Routledge 2022. S. 347–362.

„MAN transFORMS, 1976“ (Co-Autor: Laurent Stalder). In: Architecture Itself and other Postmodern Myth, hrsg. v. Sylvia Lavin. Leipzig/Montreal: Spector Books/CCA 2020. S. 181–184.

„An Environment of Environments: MAN transFORMS—Curatorial Modes, Designs, Structures“. In: Architectural Theory Review (Volume 23, no.1, The Architecture Exhibition as Environment), hrsg. v. Alexandra Brown & Lea-Catherine Szacka. London: Routledge 2019, S. 59–89.

“Eine dritte Ordnung. Verschiebungen in der inszenatorischen Praxis der documenta”. In: bauhaus|documenta : vision und marke, hrsg. v. Birgit Jooss, Philipp Oswalt & Daniel Tyradellis. Schriftenreihe des documenta Archivs, Bd. 31. Leipzig: Spector Books 2019, S. 132–137.

Alles ist Architektur? Ausstellen und Forschen: Hans Hollein und das Museum Abteiberg; hrsg. gemeinsam mit Wilfried Kuehn, Susanne Titz. Mönchengladbach 2015;

„Raum und Zeichen. Konzepte in Holleins Frühwerk und das Museum Abteiberg“, in: Alles ist Architektur? Ausstellen und Forschen: Hans Hollein und das Museum Abteiberg; hrsg. v. Samuel Korn, Wilfried Kuehn, Susanne Titz. Mönchengladbach 2015, S. 90–115.

Displayer 04, hrsg. von Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Karlsruhe 2012.

 

Reviews

“Mediated Messages: Periodicals, Exhibitions and the Shaping of Postmodern Architecture”. In: Journal of the Society of Architectural Historians (Volume 81, Issue 1, March 2022 ) Berkeley, CA: University of California Press 2022: 112–113.

 

Vorträge

“O.M. Ungers - Morphologie: city metaphors” an der Universität Stuttgart, Fakultät Architektur und Stadtplanung, 08.12.2020.

„How a Wrapping Paper Transforms Its Contents. Tracing the Genesis of Unger’s Morphologie. City Metaphors“, Peer-reviewed Research Paper, Session „Tools of Making“, Symposion Frascari IV: The Secret Lives of Architectural Drawings and Models: From Translating to Archiving, Collecting, and Displaying an der Kingston School of Art, Department of Architecture and Landscape, London, 27.–28.06. 2019.

„Environment of Environments“, Sommerakademie Negotiating Ungers der Akademie Düsseldorf und der Universität Leuven, Ungers Archiv für Architekturwissenschaften, Köln, 23.07.2018.

„MAN transFORMS und MAN transFORMS: Die Dokumente“, Ausstellungsgespräch mit Dorothy Globus im Rahmenprogramm zur Ausstellung MAN transFORMS: Die Dokumente, ETH Zürich, 3.11.2016

„Double-Display? Developing Abteiberg“, Panel „Museum Abteiberg, or The Birth of the Museum as a Medium of Cultural Industry“, Symposion Hans Hollein: Alles ist Architektur, Museum Abteiberg Mönchengladbach, 28.9.2014.

„Spatial Translation“, Salon Populaire, Berlin, 19.4.2012.


Aufgabenbereich

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen


Weitere Informationen

Der Forschungsschwerpunkt von Samuel Korn liegt an der Schnittstelle architektonischer und kuratorischer Gestaltungsprozesse. In seiner Auseinandersetzung mit der Geschichte und Theorie der Architektur stellt die Entwicklung der Kunst- und Architekturausstellung und der damit verknüpfte Wandel der Bauaufgabe Museum besonders nach 1945 einen besonderen Fokus dar. Korn arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel (ASL, Architekturtheorie und Entwerfen), wo er auch unterrichtet. Inhalt seiner Doktorarbeit ist die Entwicklung der Ausstellungsreihe documenta und ihre Expansion in das urbane Geflecht. Kuratorische Projekte umfassen die Ausstellungen MAN transFORMS: The Documents (co-kuratiert mit Laurent Stalder) an der ETH Zürich im Jahr 2016 und eine Zusammenarbeit mit Wilfried Kuehn für die Ausstellungen Alles ist Architektur am Museum Abteiberg und Hollein am MAK Wien im Jahr 2014. 

Ausgewählte Publikationen

„How a Wrapping Paper Transforms its Content“. In: The Routledge Companion to Architectural Drawings and Models: From Translating to Archiving, Collecting and Displaying, hrsg. v. Federica Goffi und Mary Vaughan Johnson. London: Routledge 2021 (in Vorbereitung)

„MAN transFORMS, 1976“ (Co-Autor: Laurent Stalder). In: Architecture Itself and other Postmodernization Effects,hrsg. v. Lavin, Sylvia & CCA. Leipzig: Spector Books 2020

„An Environment of Environments: MAN transFORMS —Curatorial Modes, Designs, Structures“. In: Architectural Theory Review (23, no.1, The Architecture Exhibition as Environment), hrsg. v. Alexandra Brown & Lea-Catherine Szacka. London: Routledge 2019

„Eine dritte Ordnung. Verschiebungen in der inszenatorischen Praxis der documenta“. In: bauhaus|documenta : vision und marke, hrsg. v. Birgit Jooss, Philipp Oswalt & Daniel Tyradellis. Schriftenreihe des documenta Archivs, Bd. 31. Leipzig: Spector Books 2019, S. 132–137

Alles ist Architektur? Ausstellen und Forschen: Hans Hollein und das Museum Abteiberg; hrsg. gemeinsam mit Wilfried Kuehn, Susanne Titz. Mönchengladbach 2015

„Raum und Zeichen. Konzepte in Holleins Frühwerk und das Museum Abteiberg“, in: Alles ist Architektur? Ausstellen und Forschen: Hans Hollein und das Museum Abteiberg; hrsg. v. Samuel Korn, Wilfried Kuehn, Susanne Titz. Mönchengladbach 2015, S. 90–115

Displayer 04, hrsg. von Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Karlsruhe 2012

Vorträge

„How a Wrapping Paper Transforms Its Contents. Tracing the Genesis of Unger’s Morphologie. City Metaphors“, Peer-reviewed Research Paper, Session „Tools of Making“, Symposion Frascari IV: The Secret Lives of Architectural Drawings and Models: From Translating to Archiving, Collecting, and Displaying an der Kingston School of Art, Department of Architecture and Landscape, London, 27.–28.06. 2019.

„Environment of Environments“, Sommerakademie Negotiating Ungers der Akademie Düsseldorf und der Universität Leuven, Ungers Archiv für Architekturwissenschaften, Köln, 23.07.2018

„MAN transFORMS und MAN transFORMS: Die Dokumente“, Ausstellungsgespräch mit Dorothy Globus im Rahmenprogramm zur Ausstellung MAN transFORMS: Die Dokumente, ETH Zürich, 3.11.2016

„Double-Display? Developing Abteiberg“, Panel „Museum Abteiberg, or The Birth of the Museum as a Medium of Cultural Industry“, Symposion Hans Hollein: Alles ist Architektur, Museum Abteiberg Mönchengladbach, 28.9.2014

„Spatial Translation“, Salon Populaire, Berlin, 19.4.2012

Sebastian Hofmaier

Michael Jell 

Dennis Lange

Myriam Pregizer

Charlotte Reiher