FREI­RAUM­KA­PI­TAL - Wor­in liegt der Wert von Stadt­grün?

Pro­jekt

Das Projekt richtet sich an Studierende aus dem Bachelor und Master aus L und ist offen für Studierende der Fachrichtungen S und A.

Modulnummern:
PO 2015: PRO‐2.3‐01; PRO‐2.0‐02; PRO-1.3-01; PRO-1.0-01
PO 2012: PRO-2.0-01; PRO-2.0-02; PRO-1.0-04; PRO-1.0-02

Lehrende:
Prof. Stefanie Hennecke
Dr. Annette Voigt

Teilnehmer_innen:
12

Zeit und Ort:
Erster Termin ist am 20. April 2017

Derzeit wird intensiv über den „Wert“ von Stadtgrün diskutiert. Angeregt durch Studien zum „Naturkapital“ urbanen Grüns und durch politische Entscheidungen wie der Bundesdeutschen Nachhaltigkeitsstrategie und dem Leitbild der Innenverdichtung findet sich die Freiraumplanung in der Situation wieder, den eigenen Gegenstand neu be-“werten“ zu müssen.
In dem Studienprojekt „Freiraumkapital“ werden wir uns mit Theorien, wissenschaftlichen Studien und planungskritischen Schriften zur Wertdiskussion um Stadtnatur und Freiraum auseinandersetzen.
Auf dieser Grundlage sollen eigene Thesen und Texte zum „Freiraumkapital“ entstehen und im Projektplenum wiederholt diskutiert werden.

Die Arbeitsform des Projektes ist die gemeinsame Lektüre von Texten, die Diskussion von eigenen und fremden Texten und wiederholte Überarbeitung der eigenen Argumente und Thesen in schriftlicher Form. Ergebnis des Projektes wird eine eigenständige wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Freiraumkapital“ sein.
Das Projekt vermittelt Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und der kritischen Auseinandersetzung mit fachlichen Leitbildern und theoretischen Grundlagen.
Das Projekt richtet sich an Studierende aus dem Bachelor und Master aus L und ist offen für Studierende der Fachrichtungen S und A.