Neu­ge­stal­tung des Rat­haus­mark­tes in Be­bra

Projekt
Das Projekt richtet sich insbesondere an Studierende der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung im Bachelor und Master. Studierende aus der Stadtplanung und der Architektur sind willkommen.

8 SWS, 12 Credits
Modulnummern
PO 2015:
PRO‐2.3‐20; PRO‐2.3‐01; PRO‐2.0‐02; PRO‐2.3‐07; PRO-1.3-01; PRO-1.0-01; PRO-1.3-07
PO 2012:
PRO-2.3-10; PRO-2.0-01; PRO-2.0-02; PRO-1.0-01; PRO-1.0-02; PRO-1.0-04

Erstes Treffen
Donnerstag, 12. April 2018, 13.00 Uhr
Gottschalkstraße 26, Projektraum 2017, 2. Stock HaFeKa

Lehrende:
Prof. Stefanie Hennecke
Dr. Thomas Hauck

Teilnehmer_innen:
insgesamt max. 16
(mögliche Aufnahme von englischsprachigen Studierenden: max. 5)

Bebra ist eine Kleinstadt mit 13.800 Einwohner_innen und liegt an der Fulda südöstlich von Kassel. Wie die gekreuzten Eisenbahnschienen im Stadtwappen zeigen, wurde Bebra von seiner Funktion als Eisenbahnkreuz geprägt. Das zweite Element des Stadtwappens – ein Biber – weist auf die Lage an der Fulda hin. Bebra ist als ehemalige Eisenbahnerstadt, wie viele Städte der industriellen Moderne, mit starken demografischen und ökonomischen Veränderungen konfrontiert. Dieser Transformationsprozess zu einer postindustriellen Stadt betrifft auch die Funktionen der öffentlichen Räume. So wurden zum Beispiel in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum – mit Geschäftsstraße und dem Rathausmarkt – vor kurzem ein Shopping Center und ein Einzelhandels- und Ärztezentrum mit reichlichem Parkplatzangebot eröffnet, die inzwischen wichtige Zentrumsfunktionen erfüllen.
Vor diesem Hintergrund soll der Rathausmarkt im „alten“ Zentrum erneuert und umgestaltet werden. Welche Funktionen kann und soll der zentrale Platz in diesem Kontext heute erfüllen? Angesichts der Verlagerung und Veränderung von Nutzungsarten und -frequenzen soll zu Beginn der Projektarbeit eine Analyse der vorhandenen Nutzungen stehen. Dafür werden neue Ansätze der Sozialraumanalyse angewendet, aber auch eigene Methoden entwickelt und ausprobiert. Auf Grundlage der Erkenntnisse über aktuelle Nutzungen, Nutzungsansprüche und Nutzungspotentiale soll ein freiraumplanerischer Entwurf für den Rathausmarkt in Bebra erarbeitet werden. Die Entwürfe werden Ende des Sommersemesters in der Stadt vorgestellt und öffentlich diskutiert. Sie sollen für Politik, Verwaltung und Bürger_innen der Stadt Bebra als Anregung und Diskussionsgrundlage für die Neugestaltung des Rathausmarktes dienen.