'Ur­ba­ne Grenz­re­gime' in Ber­lin

Blockseminar und Exkursion
Master ASL,
Master Geschichte und Öffentlichkeit

2/4 SWS, 3/6 CP
Modulnummern
Modul PO 2015 und nachfolgend
A‐2.0‐20; D‐2.0‐20; A‐2.3‐03; D‐2.3‐07
(nach Absprache: D‐2.3‐04)
Modul PO 2012
A-2.0-20; D-2.0-20; D-2.3-30
(nach Absprache: D-2.3-31)

Lehrende
Prof. Stefanie Hennecke
Prof. Mieke Roscher

Teilnehmer_innen
max. 20

Vorbereitung der Exkursion: 2 Seminartermine
Dienstag, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Mönchebergstr. 1, Semiarraum III (R 3012)

Erster Seminartermin in der Mönchebergstr. 1
Dienstag, 17.04.2018

Exkursion nach Berlin
14.05. - 18.05.2018

Nachbereitung der Exkursion: 1 Seminartermin

Seminartermin wird noch bekannt gegeben

Urbane Räume werden von der Stadt- und Landschaftsplanung genauso bearbeitet wie von der Stadtgeschichte, jedoch sind die Blickachsen je nach Betrachtungsperspektive unterschiedlich gelagert. Damit lassen sich Städte in unterschiedlicher Art und Weise lesen. Das trifft ganz besonders zu, wenn man sich mit Grenzräumen und Grenzregimen beschäftigt, die sowohl eine physische wie auch eine mentale Ordnung des Raumes vorgeben.

Ziel des Seminars ist die historische und räumliche Betrachtung der freiraumplanerischen und politisch-administrativen Ausgestaltung von Grenzen innerhalb der Stadt Berlin (z. B. politische, soziale, funktionale Grenzen). Die Studierenden, sowohl MA-Studierende des neuen Studienganges „Geschichte und Öffentlichkeit“ wie der Studiengänge „Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung“ sowie „Stadt- und Regionalplanung“ bearbeiten in interdisziplinären Gruppen einzelne Themen und untersuchen in Berlin auf der Exkursion vom 14.-18. Mai 2018 sowohl die Ausgestaltung der physischen Grenzen wie auch die mit Grenzen verbunden mentalen Ordnungen durch eine historische Perspektive. Freiraumplanerische Analysen werden mit historischer Quellenarbeit im Archiv zusammengeführt. Für die Studierenden bietet sich bei der Exkursion einerseits die Möglichkeit, das interdisziplinäre Arbeiten am Gegenstand einzuüben. Dabei lernen sie andererseits aber auch grundständiges historisches Arbeiten und freiraumplanerisches Analysieren des Stadtraums.

Die Exkursion wird in zwei Seminarsitzungen vor- und in einer abschließenden Sitzung nachbereitet. Die Vortreffen finden jeweils an einem Dienstag von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr statt.

Vortreffen 1: Dienstag, 17. April, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Vortreffen 2: Dienstag, 8. Mai, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Nachtreffen: Seminartermin wird noch bekannt gegeben