Se­mi­nar - In­no­va­ti­ve An­sät­ze der Kom­mu­na­len Frei­raum­pla­nung in Groß­städ­ten

Erstes Treffen:
Dienstag, 20.10.2015, 18.00 Uhr
Seminarraum II, Raum 1114, Henschelstr. 2

Das Seminar richtet sich an Master-Studierende in L, S und A, insbesondere in den Vertiefungsrichtungen „Landschaftsarchitektur und Freiraumplanung“ und „Städtebau“.
Im Rahmen von Fallstudien zu einzelnen Großstädten und einer Exkursion nach Wien während der Kompaktwoche erarbeiten sich die Studierenden Beispiele innovativer Ansätze in der kommunalen Freiraumplanung etwa in Bezug auf Qualifizierung von bestehenden Grünräumen, Ausweitung des Bestandes, Partizipation von Akteuren, Inklusion, Finanzierung, Pflege oder Anpassung an den Klimawandel.

Studierende haben nach Abschluss des Seminars ein wissenschaftlich fundiertes Verständnis aktueller freiraumplanerischer Aspekte. Damit verfügen sie nicht nur über eine vertiefte Fachkenntnis in der Freiraumplanung, sondern haben auch die Grundlage für die Fähigkeit erworben, selbständig und nachvollziehbar Forschungsfragen zu entwickeln und kreative Problemlösungen im Kontext von Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung und Städtebau zu formulieren.

Die Prüfungsleistung setzt sich aus der aktiven Seminarteilnahme in Diskussionen und Vorträgen und dem Verfassen einer Seminararbeit zusammen.

 

 

 

De­tails

Seminar für Studierenden im Master L uns S (auch A)
2 SWS, 6 CP

Angestrebte Teilnehmer_innenzahl:
25

Modulnummern:
D-2.0-43 (neu);
D-2.3-21 (neu);
D-2.3-04 (neu) (Vertiefung ausgewählter Aspekte von Freiraum und Landschaft)
D-2.0-44 (alt) Städtebau und Landschaft
D-2.3-40 (alt) Besondere Konzepte und Projekte der Landschaftsarchitektur und Freiraumplanung
D-2.3-33; C 2.3-31 (alt)

Betreuung
Prof. Stefanie Hennecke
Dr.-Ing. Thomas Hauck

wei­te­re In­for­ma­tio­nen