Ge­schich­te der Gar­ten­kunst I

Vorlesung
Die Vorlesung "Geschichte der Gartenkunst I" kann entweder als eigenständiges 3 CP-Modul belegt werden oder in Kombination mit der VL im Sommersemester zu „Gartendenkmalpflege“ als 6 CP-Modul „Geschichte der Gartenkunst und Gartendenkmalpflege“ kombiniert werden. Sie kann auch mit dem Seminar "Gartenkunst in Hessen" als 6 CP-Modul kombiniert werden. Die Vorlesung kann ebenfalls mit Geschichte der Gartenkunst 2 (Landschaftsgarten bis heute) im SoSe 2020 zu 6 CP kombiniert werden.

SWS 4, Credits 6
Modulzuordnung
PO 2015: D-2.3-06

Erstes Treffen Vorlesung "Geschichte der Gartenkunst I"
Freitag, 18.10.2019 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Campus Center, Raum 1117 (Seminarraum 4), Moritzstraße 18

Lehrende
Dr.-Ing. Inken Formann

Teilnehmer_innenzahl
insgesamt max. 30

Beschreibung
In seminaristischer Form mit Vorlesungs- und Übungsanteilen werden die Grundlagen der Gartenkunstgeschichte vermittelt sowie Einblicke in die Praxis der Gartendenkmalpflege gegeben.
Die Prüfungsleistung besteht im Verfassen einer Studienarbeit zu einer gartenkunsthistorischen oder gartendenkmalpflegerischen Vertiefung.

Die Vorlesung findet mit Ausnahme des 8.11. (Exkursionswoche) bis einschließlich 31.01. (letzter Termin) von 10-11:30 Uhr statt und widmet sich der Geschichte der Gartenkunst von den Anfängen bis zum Aufkommen des Landschaftsgartens (bis Mitte 18. Jahrhundert). (Fortsetzung im SoSe 2020)

Sonderthemen:
15.11. Gastvortrag "Persische Gärten", Dr. Eva Benz-Rababah
29.11. Sonderthema zum Klimastreiktag: "Historische Gärten im Klimawandel"