Kom­pe­ten­z­er­werb & En­tre­pre­neurship (KENT)

Ver­knüp­fung mit For­schungs­schwer­punk­ten der Uni­ver­si­tät

Der Forschungsschwerpunkt „Kompetenzerwerb und Entrepreneurship“ hat Bezug zu vier Forschungsschwerpunkten der Universität Kassel.

  • Zunächst ist der Forschungsschwerpunkt „Sozialnützliche Informationstechnik-Gestaltung“ zu nennen, dessen Fokus auf der interdisziplinären Gestaltung gesellschaftlich wünschenswerter Informations- und Kommunikationstechnik aus einer soziotechnischen Perspektive liegt. Dabei kann Forschung zum Kompetenzerwerb wichtige Hinweise, u. a. für die Gestaltung von IT-Systemen geben.

  • Es besteht ein inhaltlicher Bezug zum Forschungsschwerpunkt „Industrielle Systemtechnik – Simulation technischer Systeme“, innerhalb dessen untersucht wird, wie die industrielle Produktion und Automatisierung effektiver gestaltet werden kann und welche Methoden, Simulationsverfahren und Werkstoffe hierfür notwendig sind. In diesem Zusammenhang kann der Forschungsschwerpunkt Erkenntnisse liefern, welche Kompetenzen für das Arbeiten in automatisierten Wertschöpfungsketten erforderlich sind und wie diese innerhalb der Belegschaft geschaffen werden können.

  • „KoKompetenzerwerb und Entrepreneurship“ lässt sich einordnen in den Forschungsschwerpunkt „Empirische Bildungsforschung und Hochschulforschung“. So spielt die Entwicklung der Organisation Hochschule in curricularer, ggf. extracurricularer Hinsicht sowie bezüglich der Betrachtung und ggf. Gestaltung ihrer entsprechenden organisatorischen, sozialen und systemischen Randbedingungen eine wichtige Rolle beim Kompetenzerwerb, speziell auch bei unternehmerischen Kompetenzen.

  • Zum Forschungsschwerpunkt „Sozialpolitik, Entwicklungspolitik und menschenwürdige Arbeit“ bestehen Verbindungen, wenn in den Bereichen Schule, Ausbildung, berufliche abhängige ode­r selbständige Tätigkeit Curricula transferiert oder/und mit dortigen Partnern (weiter-)entwickelt oder modifiziert und damit einem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn zugänglich gemacht werden. Dies gilt ebenso für Erkenntnisse und Fragestellungen aus dem Bereich des informellen Lernens. Hier ist insbesondere eine Nähe zum DAAD geförderten Exzellenz-Zentrums ICDD zu konstatieren.