Tech­­ni­kum

Py­ro­ly­se- und Ak­ti­vie­rungs­re­ak­tor

Bild: Korbinian Kaetzl
Schematische Zeichnung des Pyrolyse- und Aktivierungsreaktors
Bild: Korbinian Kaetzl
Pyrolyse- und Aktivierungsreaktor mit Eintrag, Reaktor und Brennkammer
Bild: Korbinian Kaetzl
Aktivkohle aus Weintrester

Technische Daten:

  • Kontinuierlich betriebene Pyrolyse- und Aktivierungsreaktor zur Herstellung von Pflanzen- und Aktivkohlen aus Biomassen.
  • Liegender Schneckenreaktor mit regelbarem Temperaturbereich bis max. 900 °C.
  • Verweilzeit im Reaktor frei regelbar (min. 10 Minuten)
  • Stickstoffspülung für sauerstoffarme Bedingungen in dem Pyrolysereaktor
  • Anschluss für Zugabe von Reaktionsgasen (CO2, O2) bzw. Wasserdampf in den Reaktor zur Erzeugung von Aktivkohlen durch partielle Oxidation.
  • Maximaler Eintrag: 2 kg Trockenmasse pro Stunde

Anwendung:

Untersuchungen zur Eignung von Restbiomassen zur Herstellung hochwertige Pflanzen- und Aktivkohlen für verschiedene Anwendungen im Umwelt- und Agrarsektor.

Ein besonderer Fokus liegt auf der Erzeugung von Aktivkohlen zur Entfernung von organischen Spurenstoffen aus kommunalem Abwasser und zur Substituierung von konventionellen Aktivkohlen auf Basis von fossilen Rohstoffen.

Ansprechpersonen: Korbinian Kaetzl und Mathias von Ahn

IFBB-Ver­­­suchs­an­la­­ge

Technische Daten:

Die IFBB (Integrierte Erzeugung von Festbrennstoff und Biogas aus Biomasse) Versuchsanlage besteht aus einem Mischanlage zur Vermischung von warmen Wasser mit Biomass sowie einer Schneckenpresse (VetterTec, Typ AV) zur mechanischen Separation von Fest- und Flüssigphase.

Anwendung:

Die Anlage wird in Neu-Eichenberg genutzt zur Separation von Biomasse in Flüssig- und Festphase.  Der relativ trockene, faserreiche Presskuchen hat einen reduzierten Mineralstoffgehalt und ist daher nach einer folgenden Kompaktierung als Festbrennstoff oder zur Herstellung von Pflanzen- und Aktivkohlen. Der Presssaft mit seinem erhöhten Zucker- und Mineralstoffgehalt kann als Dünger oder als Substrat zur Biogasgewinnung genutzt werden.

Pel­let­pres­sen

Technische Daten:

Pelletpresse Amandus Kahl 14-175 mit verschiedenen Matrizen für unterschiedliche Biomassen und Pellets mit 4, 6 oder 8 mm Durchmesser

Pelletpresse qteck PP230UG, Produktionskapazität 150-250 kg/h, Pellets mit einem Durchmesser von 6 mm oder 10 mm .

Anwendung:

Die Pelletpresse wird zur Kompaktireung von Biomassen genutzt. Mit der Presse können Holz, Stroh, Heu, Gras, IFBB Presskuchen und andere Stoffe pelletiert werden.