Die Fürs­ten­bi­blio­thek Arol­sen als Kul­tur- und Wis­sens­raum

Ein Blick in die Zeit zurück ist mehr als lohnenswert: Die vielfältigen Bestände der Fürstlich Waldeckschen Hofbibliothek Arolsen (FWHB) umfassen circa 35.000 Bände - alles historische Quellen und geschichtliche Zeugnisse. Besonders bemerkenswert sind u.a. zahlreiche Bücher mit signifikanten Einzelseiten, die z.B. Widmungen oder Nutzungsspuren aufweisen und somit Vermutungen über deren Gebrauch und/oder Rezipientenschaft zulassen. Darüber hinaus beherbergt die FWHB zahlreiche Bibliothekskataloge, Testamente und persönliche Aufzeichnungen sowie Kunstobjekte, mehrere tausend Stiche und Büsten aus der Epoche der Frühen Neuzeit bis hinein in die Aufklärung.

Diese Vielschichtigkeit des Bestandes sowie die geographische, kulturelle und sprachliche Grenzen überschreitenden Sammlungszusammenhänge machen die FWHB zu einem vielversprechenden Objekt moderner Kultur- und Wissensforschung. 

Im Rahmen des von April 2009 bis August 2012 laufenden DFG-Projektes wurden zahlreiche spannende Fragen gestellt, zum Teil auch auf interdisziplinären Ebenen: Literatur-, Kultur- und Kunstgeschichte sowie Pädagogik und Militärwesen standen im Fokus des Forschungsinteresses.

Durchstöbern Sie auch unsere digitale Bibliothek. Hier finden Sie zahlreiche Bücher der FWHB in Beschreibung und z.T. Abbildung. Die Datenbank ermöglicht es Ihnen, auch nach Ablauf des Projektes in Texten und Bildern die Hofbibliothek als einen europäischen Kultur- und Wissensraum zu erschließen. Begeben Sie sich mit uns auf Spurensuche durch die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek. Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Forschungsfeldern unseres Projektes.

Natürlich sind wir auch weiterhin unter den angegeben Kontaktdaten für Sie erreichbar und stehen für Ihre Fragen bezüglich der Forschungsfelder und der FWHB gerne zur Verfügung.

Part­ner

Pro­jekt­bi­blio­gra­phie

Die Sekundärliteraturliste entstand aus der Projektarbeit heraus und umfasst Titel zur Hofbibliothek und dem Fürstentum Waldeck sowie zu den Forschungsschwerpunkten Pädagogik, Militaria und Klebebänden:

Projektbibliographie: Weiter

Wal­de­cki­sche Bi­blio­gra­phie

Mit freundlicher Genehmigung des Waldeckischen Geschichtsvereins e.V. bieten wir die Waldeckische Bibliographie von Heinrich Hochgrebe (Stand 1998) zum Download an.

Waldeckische Bibliographie: Mehr lesen