Arten von Inhaltselementen

TYPO3 bietet viele verschiedene Inhaltselemente wie beispielsweise einfaches Text-und Bildmaterial oder aber Erweiterungen (sogenannte „Extensions“). Die Installation des CMS an der Universität Kassel beinhaltet einige Erweiterungen, um erweiterte Inhalte zu ermöglichen. Im Folgenden nun kurz die gängigsten Inhaltselemente. Eine genauere Erklärung aller Inhaltselemente folgt in einem späteren Abschnitt.

Die im vorherigen Abschnitt bereits erwähnten typischen Seiteninhalte:

Normaler Text

Das im Abschnitt "Inhaltselemente einfügen" gezeigte Beispiel gezeigte Inhaltselement „Normaler Text“ ermöglicht es, einen normalen Text mit Überschrift anzugeben.

Text mit Bild

Bildverwaltung "Text mit Bild"
Bildverwaltung "Text mit Bild"

Mit Hilfe des Elements „Text mit Bild“ kann ein Text mit beigefügtem Bild angegeben werden. Die Einstellungsmöglichkeiten sind hier ähnlich dem normalen Text, jedoch ist noch der Reiter „Medien“ hinzugekommen, über den Bildmaterial hinzugefügt werden kann.

Die Auswahl der Bilder geschieht gleich im ersten Abschnitt „Bilder“. Es können hier Bilder ausgewählt werden, die bereits im Dateisystem von TYPO3 eingepflegt wurden (für ausführliche Informationen zur Dateiverwaltung in TYPO3 siehe Kapitel 6), oder aber auch neue Bilder hochgeladen werden. Letzteres ist jedoch nur bedingt empfehlenswert, da diese hochgeladenen Bilder nicht im normalen Dateisystem hinterlegt sind und Sie später keine Zugriffsrechte haben, um die Bilder zu entfernen oder im Dateisystem neu anzuordnen.

Über „Position“ kann die eigentliche Position des Bilds im Text angegeben werden. Links- und Rechtsseitig sind wählbar, wahlweise als umflossene oder nebenstehende Bilder. Weiterhin hat man die Möglichkeit, „Spalten“ auszuwählen. Mit den Spalten definiert man hier, wie viele Bilder nebeneinander gezeigt werden. Bei einer Spalte und mehreren ausgewählten Bildern werden alle Bilder untereinander angeordnet. Wählt man hier beispielsweise 2 Spalten, so werden immer 2 Bilder nebeneinander gezeigt.

Bei „Text mit Bild“ empfiehlt es sich, nur eine Spalte für die Bildanzeige zu nutzen, da der Textblock sonst zu klein werden würde. Auch eine Korrektur über die Bildmaße macht wenig Sinn, da die Bilder in diesem Fall sehr klein gewählt werden müssten.

Über die Option „Bildmaße“ kann TYPO3 gesagt werden, wie groß die Bilder angezeigt werden sollen. Die angegebenen Werte sind in Pixeln gemessen. Wird nur ein Wert angegeben, wird der andere Wert automatisch in Abhängigkeit vom ersten berechnet, sodass das Bildmaterial nicht verzerrt wird.

Weiterhin kann für die Bilder noch eine Bildunterschrift sowie ein alternativer Text (wenn die Bilder nicht angezeigt werden können) angegeben werden. Der „Titeltext“ definiert den Text, der angezeigt wird, wenn man mit der Maus über das Bild fährt. Wichtig ist dieser Text vor allem für die Barrierefreiheit, da die Screenreader genau diese Textpassagen anstatt der Bilder über die Braillezeile ausgeben.

Nur Bilder

Um eine Bilderstrecke auf einer Seite anzuzeigen, wird das Inhaltselement „Nur Bilder“ benutzt. Dieses Inhaltselement lässt sich analog zu der Beschreibung bei „Text mit Bild“ bedienen und einstellen. Da hier das Textelement jedoch völlig wegfällt, wird nur der Reiter „Medien“ angezeigt, über den die Bildinhalte definiert werden können. Auch die Positionsangabe ist etwas abweichend, da kein Text vorhanden ist, an dem sich die Bilder orientieren. So gibt es hier für die Position der Bilder die möglichen Optionen „Mittig“, „Rechts“ und „Links“.

Weiterhin gibt es noch speziellere Inhaltselemente, die für besondere Funktionen genutzt werden:

Dateiverweise

Mittels Dateiverweisen kann man sehr einfach über das TYPO3-Backend eine Download-Liste erstellen. Neben den allgemeinen Einstellungen (Verstecken, Überschrift, Link zum Seitenanfang) können über den Reiter „Dateiverweise“ im Feld „Dateien“ die Dateien eingefügt werden (über das Ordner-Symbol neben dem Auswahlfeld auswählen). Es können hier auch eigene Dateien hochgeladen werden, die allerdings nicht in einem bestimmten Ordner in der TYPO3-Dateistruktur abgelegt werden. Mehr Informationen zu Dateien in TYPO3 finden Sie in Abschnitt 6.

Sitemap

Eine automatische Sitemap erstellen
Eine automatische Sitemap erstellen

Das Inhaltselement „Sitemap“ dient nicht allein nur der Erstellung einer Auflistung der Webseitenstruktur. Es können über dieses Inhaltselement auch Menüs von Unterseiten, von Abschnitten auf einer Seite erstellt werden (beispielsweise für eine FAQ) sowie Stichwort-Listen mit automatischen Verlinkungen.

Die allgemeinen Einstellungen sowie Zugriffsbeschränkungen sind wieder analog zu den bereits gezeigten Elementen. Über den Reiter „Menü/Sitemap“ kann nun der Menütyp sowie der Ausgangspunkt gewählt werden. Ein Ausgangspunkt ist nicht bei allen Typen notwendig. Die wichtigsten Typen sind in dieser Auswahl:

Menü der Unterseiten

Hier generiert TYPO3 eine Liste aller Unterseiten vom angegebenen Startpunkt aus. Wenn kein Startpunkt angegeben ist, wird die aktuelle Seite als Startpunkt genommen.

Sitemap

Dieser Typ generiert eine normale Seitenübersicht der gesamten Webseite in Baumstruktur mit allen Unterseiten. Versteckte Seiten werden natürlich nicht aufgelistet.

Mit diesem Typ wird eine Sitemap über die gesamte Universitätswebseite generiert. Startpunkte lassen sich bei diesem Typ nicht setzen. Um einen Startpunkt definieren zu können, benutzen Sie bitte „Sitemap mit Startpunkt“.

Abschnittsübersicht

Über den Typ „Abschnittsübersicht“ wird eine Auflistung der Inhaltselemente auf einer bestimmten Seite. Wählt man keinen Startpunkt aus, so wird die aktuelle Seite als Startpunkt gewählt.

Benutzt man eine Abschnittsübersicht als eine Art Inhaltsangabe, bietet es sich an, bei den eigentlichen Inhaltselementen die Option „Link zum Seitenanfang einfügen“ zu setzen.

Achtung: Auch Trenner werden in der Abschnittsübersicht angezeigt, wenn sie einen Titel haben.

Trenner

Das Element „Trenner“ fügt einen gepunkteten dezenten horizontalen Trennstrich an die gewünschte Position ein. Hierfür sind keine weiteren Eingaben notwendig.

Bei einem Trenner-Element ist darauf zu achten, dass kein Titel für dieses Element eingegeben wird. Wenn ein Titel angegeben wird und mittels der Sitemap-Inhaltselemente ein Seitenmenü generiert wird, wird der Titel für den Trenner ebenfalls in die Liste mit aufgenommen.